RoboCup Junior Finale in Magdeburg 2016

Pressemitteilung vom 04.05.2016

Zum Finale der 16. Deutschen RoboCup Junior Meisterschaft vom 29. April bis zum 1. Mai 2016 kamen 173 Teams mit knapp 600 technikbegeisterten Schülerinnen und Schülern mit ihren Betreuerinnen und Betreuern nach Magdeburg. Sie haben sich vorher in einem der sechs Qualifikationsturniere für eine Finalteilnahme qualifiziert. Bundesweit gibt es derzeit 460 RoboCup Junior Teams.

Die Weltmeisterschaft im RoboCup Junior wird in diesem Jahr vom 30. Juni bis zum 3. Juli 2016 in Leipzig ausgetragen. Nach einem Quotensystem haben sich für die Teilnahme 30 deutsche Teams qualifiziert. Unter diesen sind vier Berliner Schulen vertreten.

In der Liga „Soccer Open“ hat sich das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium mit Platz 1, in der Liga „Rescue Line Secondary“ das Archenhold-Gymnasium mit Platz 2, in der Liga „Dance Primary“ die Anna-Seghers-Schule mit Platz 2 und in der Liga „Dance Secondary“ die Wolfgang-Borchert-Schule ebenfalls mit Platz 2 qualifiziert.

Sandra Scheeres, Bildungssenatorin: „Allen qualifizierten Teams wünsche ich viel Erfolg für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft!“

Die Wolfgang-Borchert-Schule ist Pilotschule für das „Roberta-Berlin Projekt“ – ein Leitprojekt des „eEducation Berlin Masterplan“. Das Projekt „Roberta“ unterstützt die Förderung des Anteils von Mädchen und jungen Frauen in technischen Disziplinen und stellt damit einen wichtigen Beitrag zum Gender Mainstreaming dar. In diesem Projekt, an dem mittlerweile rd. 60 Berliner Schulen beteiligt sind, werden Roboter (überwiegend) von Mädchen konstruiert und programmiert.

Der RoboCup Junior ist der größte internationale Robotikwettbewerb und leistet so einen aktiven und nachhaltigen Beitrag zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Bei dem Wettbewerb werden Roboter konstruiert und programmiert, um bestimmte Aufgaben zu erfüllen, wie z. B. in einer Tanzperformance mitzuwirken „Dance“, einen Hindernisparcours zu bewältigen „Rescue“ oder Fußball „Soccer“ zu spielen.

Weiter Informationen finden Sie online unter
www.rcj2016.de