Bildungsprämie

Bildungspraemie
Bild: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Bildungsprämie ist ein staatlicher Zuschuss zu Ihrer persönlichen oder beruflichen Weiterbildung. Sie beträgt maximal 500 Euro bzw. die Hälfte der Weiterbildungskosten; die andere Hälfte der Kosten tragen Sie selbst.

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie

  • durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden,
  • über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen und
  • die Weiterbildungsmaßnahme weniger als 1.000 Euro kostet.

Um einen Prämien- oder Spargutschein für Ihre Weiterbildung zu erhalten, suchen Sie eine Beratungsstelle auf. Dort wird in einem ausführlichen Beratungsgespräch zunächst geklärt, ob die Fördervoraussetzungen erfüllt sind. Anschließend legen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Ihnen gemeinsam das Ziel der Weiterbildung fest und schlagen Ihnen geeignete Anbieter von Weiterbildungskursen vor.

Schließlich erhalten Sie Ihren Prämiengutschein sowie weitere Unterlagen, die zur Weitergabe an den von Ihnen ausgewählten Weiterbildungsanbieter bestimmt sind.

Das Beratungsgespräch ist für Sie kostenlos.

Weitere Informationen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert über die Bildungsprämie auf seiner Website. Dort finden Sie auch die Anschriften von Beratungsstellen in Ihrer Nähe.

Telefonische Auskunft zur Bildungsprämie erhalten Sie auch bei der kostenfreien Hotline (0800) 2623000.