Betriebliche Ausbildungsförderung, Richtlinienförderung

Die Förderung einer betrieblichen Ausbildung ist möglich nach den „Verwaltungsvorschriften über die Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin”

  • vom 15. August 2017 (ABl. S. 4034 – 4040) bzw.
  • vom 28. Mai 2013 (ABI. S. 1142),
  • welche zuletzt durch Verwaltungsvorschriften vom 28. Juli 2015 (ABl. S. 1714) geändert worden sind.

Die Förderung richtet sich an Betriebe, die Ausbildungsplätze

  • im Rahmen von Verbundausbildung
  • in einem Beruf, für den der Berufsschulunterricht außerhalb Berlins (Splitterberufe) stattfindet
  • für auf dem Ausbildungsmarkt benachteiligte Jugendliche
  • für weibliche Auszubildende
  • für Alleinerziehende
  • bei der Übernahme von Auszubildenden durch Konkurs oder Stilllegung
  • für Geflüchtete (ab 1. August 2017)

schaffen.

Gefördert wird darüber hinaus die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung im Handwerk und im Garten- und Landschaftsau sowie Modell- und Pilotprojekte. Nähere Informationen zu den einzelnen Fördertatbeständen entnehmen Sie bitte den folgenden Verwaltungsvorschriften:

Das Richtlinienprogramm „Verwaltungsvorschriften über die Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin“ vom 28. Mai 2013 in der geänderten Fassung vom 28. Juli 2015, Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin 2013 – 2018, gilt für Ausbildungsverhältnisse, die vor dem 1. August 2017 begonnen haben.

Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin 2013 - 2018

PDF-Dokument (99.1 kB)

Das Richtlinienprogramm „Verwaltungsvorschriften über die Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin“ vom 15. August 2017, Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin 2017 – 2021, gilt für Ausbildungsverhältnisse, die nach dem 1. August 2017 begonnen haben.

Verwaltungsvorschriften Richtlinienfoerderung 2017-2021 - Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin

PDF-Dokument (94.0 kB)

Alle Anträge (außer zur überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung im Handwerk und Garten- und Landschaftsbau sowie zu den Modell- und Pilotprojekten) bearbeitet die Handwerkskammer (HWK) Berlin.

Handwerkskammer Berlin
Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin (FBB)
Blücherstr. 68
10961 Berlin

Informationsangebote finden Sie unter www.hwk-berlin.de/fbb

Ihre Ansprechpartner/-in bei der Handwerkskammer sind:

  • Ansprechpartner/-in

    Kontaktdaten

  • Norman Popp

    Telefon: (030) 2590-3381
    Telefax: (030) 2590-3380
    E-Mail: Norman Popp

  • Olav Maszull

    Telefon: (030) 2590-3382
    Telefax: (030) 2590-3380
    E-Mail: Olav Maszull

  • Corinna Lehmann

    Telefon: (030) 2590-3383
    Telefax: (030) 2590-3380
    E-Mail: Corinna Lehmann

Sprechzeiten:

  • dienstags von 10.00 Uhr – 18.00 Uhr und
  • donnerstags von 8.00 Uhr – 16.00 Uhr

Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU)

Die Bearbeitung der Anträge zur Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) im Handwerk und Garten- und Landschaftsbau sowie zu den Modell- und Pilotprojekten erfolgt weiterhin bei der zuständigen Senatsverwaltung:

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
II D – Referat Berufliche Qualifizierung
Oranienstr. 106
10969 Berlin

Ansprechpartnerin

Edeltraud Prescher
Telefon: (030) 9028-1492
Telefax: (030) 9028-2076 oder (030) 9028-2173
E-Mail: Edeltraud Prescher