Neubau

Modell eines neuen Schulgebäudes

Mehr als 60 neue Schulen wird Berlin in den nächsten Jahren aufgrund der steigenden Schülerzahlen bauen. Hierbei müssen die Gesichtspunkte einer modernen Pädagogik berücksichtigt werden. Die inklusive Bildung und der Ganztagsbetrieb werden in den Schulen ein Standard sein. Für die Schülerinnen und Schüler soll die Schule zum Lern- und Lebensort werden.

Eine Übersicht der Neubaumaßnahmen finden Sie nach Bezirken gegliedert hier:

Im Unterschied zur hergebrachten Flurschule organisieren sich die Unterrichtsräume mit dem Teambereich zukünftig um ein gemeinsames Forum. Sie bilden so eigene räumliche Einheiten in der großen Schule – die Compartments.

Weitere Informationen zum Konzept der Compartmentschule, zu Planung und Standards finden Sie auf der Seite

Planungsvorgaben

Link zu: Planungsvorgaben
Bild: DGLimages - depositphotos

Für die Planung von neu zu errichtenden Schulen gibt es verbindliche Vorgaben in Form von Musterprogrammen. Sie basieren auf dem Compartment-Konzept und bestehen aus Musterraumprogramm, Musterfunktionsprogramm, Musterausstattungsprogramm und Musterfreiflächenprogramm. Weitere Informationen

Baufachliche Standards

Link zu: Baufachliche Standards
Bild: VadimVasenin - depositphotos

Der Neubau von Schulen folgt in Berlin einheitlichen schulfachlich-pädagogischen Vorgaben. In gleicher Weise sollen ihm künftig auch einheitliche baufachliche Standards zugrunde liegen. Dadurch lässt sich sicherstellen, dass zeitgemäße und qualitativ hochwertige Schulbauten für Berlin entstehen. Weitere Informationen