Inhaltsspalte

Neuer Leitfaden für die Sanierung von Schulen ab sofort verfügbar

01.12.2020

Baustelle Havelland Grundschule
Bild: SenBJF

Die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres, hat dem Berliner Senat am 1. Dezember 2020 den neuen Leitfaden für die Sanierung von Schulen vorgelegt. Mit diesem Leitfaden stehen nun einheitliche und abgestimmte Vorgaben für die Sanierung von Schulgebäuden in Berlin zur Verfügung. Die Inhalte wurden in einer verwaltungsübergreifenden Arbeitsgruppe unter Beteiligung der Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie, für Stadtentwicklung und Wohnen, für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, für Finanzen, für Inneres und Sport, der Senatskanzlei und der Bezirke erarbeitet und abgestimmt und von der Taskforce Schulbau beschlossen.

Hauptgrund für die Erstellung des Leitfadens war, dass es bis dato noch keine einheitlichen und abgestimmten Vorgaben für die Sanierung von Schulgebäuden in Berlin gab. Zudem obliegt die Sanierung von Schulgebäuden nicht mehr nur den einzelnen bezirklichen Fachbereichen. Um den Sanierungsstau an Schulen aufzulösen, sind sowohl die Baudienststelle der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen als auch die HOWOGE als Baudienstleister einbezogen.

Mit diesem Leitfaden besteht nun die Möglichkeit, dass zeitaufwendige Einzelabstimmungen im Planungs- und Bauprozess reduziert und die Baumaßnahmen schneller realisiert werden können. Die Vorgaben berücksichtigen Anforderungen, die sich aus dem Inklusionsgedanken ergeben, genauso wie auch die Barrierefreiheit, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Brandschutz sowie an den Betrieb eines Schulgebäudes. In seiner Gliederung lehnt er sich an die 2019 herausgegebenen Standards für den Neubau von Schulen an.

Die Publikationen können hier abgerufen werden.