Berlin.de Navigation öffnen / schließen
Imagebild der Kampagne mit sechs Jugendlichen

Nach einer erfolgreich absolvierten Ausbildung können Sie Beschäftigte*r im öffentlichen Dienst an einem Gericht oder in der Staatsanwaltschaft werden.

Mit drei Jahren Erfahrung in diesem Beruf können Sie sich für eine Ausbildung zur*zum Gerichtsvollzieher*in bewerben. Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Diese Zusatzausbildung dauert 1,5 Jahre.

Eine spätere Verbeamtung in den allgemeinen Justizdienst ist gem. § 12 der Laufbahnverordnung für den Justiz und Justizvollzugsdienst i. V. m. § 7 Abs. 2 Nr. 2 Buchst. b) des Laufbahngesetzes Berlin möglich.