Datenschutzerklärung zum E-Mail-Versand

Wenn Sie dem Rechnungshof von Berlin eine E-Mail senden, werden Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Name, Vorname, E-Mail-Adresse) nur soweit erhoben, gespeichert und verarbeitet, wie dies für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist. Ihre Daten werden entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzrechts behandelt und es werden größtmögliche Vorkehrungen für deren Sicherheit getroffen.

Der Rechnungshof von Berlin weist darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit theoretisch von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten. Die angegebene Kontakt-E-Mail-Adresse ist noch nicht für E-Mails mit digitaler Signatur vorbereitet.

Im Übrigen wird auf die Datenschutzerklärung des Rechnungshofs von Berlin verwiesen..