Gruppenleitung im Referat ZS 4 für die Bereiche Grundstücks – und Gebäudebewirtschaftung der Dienstgebäude Rotes Rathaus und Warschauer Str. sowie für den Veranstaltungsbereich, stellvertretende Referatsleitung

27.06.2019

Behörde
Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei –
Bezeichnung
Amtsrätin/Amtsrat (m/w/d), BesGr A 12
Zusatz
Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beförderungsbewerber/innen (Regierungsamtfrau/Regierungsamtmann, BesGr. A 11)
Besetzbar
01.09.2019. Die Besetzung erfolgt im Rahmen eines Wissenstransfers mit einer Stellendoppelbesetzung.
Kennzahl
25/19
Arbeitsgebiet
Gruppenleitung im Referat ZS 4 für die Bereiche Grundstücks – und Gebäudebewirtschaftung der Dienstgebäude Rotes Rathaus und Warschauer Str. sowie für den Veranstaltungsbereich, stellvertretende Referatsleitung

insbesondere:

  • Einsatz der Inneren Dienste / Personalmanagement
  • Grundsatzangelegenheiten der Grundstücks- und Gebäudebewirtschaftung Rotes Rathaus und Dienstgebäude
    - Steuerung der Umsetzung größerer baulicher Vorhaben
    - Verwaltung der Grundstücke im Fachvermögen
    - Sachbearbeitung Anlagenbuchhaltung
    - Steuerung sowie Koordinierung des Monitorings CO² neutrale Verwaltung nach EWG Berlin sowie Steuerung der umzusetzenden Maßnahmen, Ansprechpartner für SenUVK
    - Mitarbeit im Projekt E-Akte – Arbeitspaket Digitale Poststelle
    - Stellvertretende Katastrophenschutzbeauftragte/r
  • Grundsatzangelegenheiten Veranstaltungsmanagement
    - Inhaltliche Überarbeitung der Richtlinien für die Durchführung von Veranstaltungen
    - Grundsätzliche Klärung bedeutsamer Veranstaltungen bzw. neue Formate
  • Initiierung und Koordinierung von Reparatur – und Baumaßnahmen für den Veranstaltungsbetrieb
    - Steuerung der Umsetzung größerer baulicher Vorhaben und tontechnischer Erneuerungen in den Veranstaltungsräumen
  • Arbeitsschutz
    - Aktualisierung und laufende Anpassung des Sicherheits– und Brandschutzkonzeptes für das Rote Rathaus unter Einbeziehung der Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der BIM
    - Brandschutzbeauftragte/r
    - Organisation des Ausschusses für Gesundheitsmanagement (AGM), Mitarbeit im Bereich Arbeitsschutz
    - Ergonomiebeauftragte/r
  • stellvertretende Referatsleitung

Formale Anforderungen:

Beamtinnen und Beamte:
Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung des allgemeinen Verwaltungsdienstes.

Fachliche Kompetenzen:

Sehr wichtig sind:

  • fundierte Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften zum Brand- und Katastrophenschutz
  • fundierte Kenntnisse der einschlägigen Regelungen zum Arbeitsschutz und zur Ergonomie (insbesondere Arbeitsstättenverordnung)
  • Kenntnisse im Vergaberecht
  • Kenntnisse der LHO sowie AV LHO
  • Erfahrung in der Führung von Teams
  • Kenntnisse über Funktionen, Funktionsweisen, Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung (insbesondere Funktion u. Arbeitsweise des Senats, RdB und der parlamentarischen Gremien)
  • Kenntnisse in den Themenfeldern
    - öffentliches Dienst- und Tarifrecht sowie allgemeines Arbeitsrecht Organisationslehre
    - Haushaltsrecht einschließlich KLR, produktbezogene Budgetierung und Controlling
    - Betriebswirtschaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Beschäftigtenvertretungen
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen

Außerfachliche Kompetenzen:

Unabdingbar für die Ausübung des Aufgabengebietes sind Flexibilität und Dienstleistungsorientierung.

Sehr wichtig für die Ausübung des Aufgabengebietes sind Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Ziel- und Ergebnisorientierung, Entscheidungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit,
Interkulturelle Kompetenz gemäß § 4 PartIntG, Teamfähigkeit, Personalentwicklungskompetenz, Innovationskompetenz, Repräsentations- und Netzwerkkompetenz, Motivationsfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit.

Die weiteren fachlichen und außerfachlichen Anforderungen und deren Ausprägung (Gewichtung) sind dem Anforderungsprofil zu entnehmen.

Eine vollzeitnahe Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens sind auch die aktuellen dienstlichen Beurteilungen (nicht älter als 12 Monate) zu berücksichtigen. Sollte eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegen, ist die Erstellung einzuleiten.

Bewerbungen sind mit tabellarischem Lebenslauf, den üblichen aussagefähigen Unterlagen bis zum 26.07.2019 unter Angabe der Kennzahl 25/19 an den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – ZS 1 –, Jüdenstr. 1, 10178 Berlin zu richten. Bewerbungen in elektronischer Form richten Sie bitte unter Angabe der Kennzahl und Ihres Namens an bewerbung@senatskanzlei.berlin.de. Bitte fügen Sie der Mail eine Gesamtdatei mit Ihren Unterlagen im pdf-Format bei (max. 5 MB).

Um eine Beifügung einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle wird gebeten.

Kz. 25/19 inkl. Anforderungsprofil

PDF-Dokument (355.8 kB)