Städtepartnerschaft Taschkent

Taschkent
Bild: Yuri Golubev

Am 30. April 1993 wurde zwischen Berlin und Taschkent eine Gemeinsame Erklärung zur Begründung der gegenseitigen Kooperation unterzeichnet, die durch eine Rahmenvereinbarung vom 6. November 1996 erweitert wurde. In den 90er Jahren war ein Schwerpunkt der gegenseitigen Unterstützung in erster Linie die Ausbildung von Fachleuten der Stadt Taschkent in den Bereichen Stadtentwicklung, Bauen – insbesondere Rekonstruktion von Plattenbauten – sowie Verkehr in Berlin. Zudem wurde der Partnerstadt mit technischer Ausrüstung, wie z.B. Feuerwehrfahrzeugen, unter die Arme gegriffen. Auch der Berliner Zoo übergab dem Zoo der Partnerstadt eine großzügige Tierspende.

Dank des Engagements eines Berliner Pianisten konnten auch mehrere bilaterale Kooperationsprojekte im kulturellen Bereich verwirklicht werden. Ein CD-Live-Mitschnitt aus dem Jahr 2009 (Das Hohelied der Liebe) ist sichtbares und hörbares Zeichen dieser gelungenen Kooperation.

Bei einem Besuch des Hokim (= Oberbürgermeister) von Taschkent im Jahr 2009 haben sich beide Seiten darauf verständigt, dass die Kooperation verstärkt auch im Bereich der wirtschaftlichen Zusammenarbeit stattfinden soll. Usbekistan ist ein sehr rohstoffreiches Land, das sich zunehmend westlichen Investoren öffnet.

Geplante Aktivitäten und Ereignisse finden Sie unter Aktuelles. Bereits stattgefundene Ereignisse finden Sie im Bereich Rückblick.