Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

25 Jahre Städtepartnerschaft Berlin - Tokio und U-20-Bürgermeister-Gipfel

19.05. - 22.05.2019

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, besuchte vom 19. bis zum 22. Mai 2019 die japanische Hauptstadt. Er wurde von einer Delegation aus Berliner Unternehmen und Institutionen unter der Leitung der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK) begleitet.

Die Reise nach Tokio fand im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der am 14. Mai 1994 geschlossenen Städtepartnerschaft und aus Anlass des Urban 20 Mayors Summit statt. Bei diesem Gipfel trafen die Stadtoberhäupter der 2018 in Argentinien gestarteten Initiative der Hauptstädte der G-20-Staaten zusammen. Die U-20-Initiative bündelt vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung der Städte bei der Lösung globaler Probleme deren Bedürfnisse und Anliegen. Inhaltliche Schwerpunkte des Gipfels waren – in Anlehnung an die Themen von G 20 – Klimaschutz, soziale Inklusion und Integration und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. Ein gemeinsames Kommuniqué der U20 wurde am 22. Mai 2019 dem japanischen Premierminister Abe in seiner Funktion als G20-Präsident übergeben. Bei der Übergabe hatte der Regierende Bürgermeister als einziges Stadtoberhaupt die Gelegenheit, ein paar Worte an den Premierminister zu richten. Bundeskanzlerin Merkel wurde das Kommuniqué im Anschluss an den Gipfel übersandt.

Im Rahmen des Jubiläums der Partnerschaft beider Städte führte der Regierende Bürgermeister ein Gespräch mit seiner Amtskollegin, der Gouverneurin von Tokio, Yuriko Koike, u.a. über die Fortentwicklung der Beziehungen beider Hauptstädte. Wichtige Wirtschaftsgespräche führte Michael Müller mit dem Vorstand des Unternehmens Mitsubishi Electric und mit leitenden Managern der NTT Communications Corporation.