Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Berliner Rathaus wird zur „Factory“

Das CFF (Cities Finance Facility) mit Hauptsitz in Berlin richtete gemeinsam mit dem Land Berlin vom 28.-30. November 2018 die erste CFFactory, eine internationale Konferenz, aus. Diese befasste sich mit den Schwerpunkten Klimawandel und Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen. Frau Staatssekretärin Sawsan Chebli begrüßte über 120 Gäste und Partner*innen vor dem Konferenzauftakt im Rahmen eines gemeinsamen Abends. Unter anderem das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie die britischen und amerikanischen Pendants dazu. Die folgenden zwei Tage wurden dazu genutzt, Paneldiskussionen zu besuchen und sich an Fachgesprächen zu beteiligen.

Der CFF hat es sich zum Ziel erklärt, Städte im globalen Süden bei der Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen zu unterstützen. Der Aspekt des Klimaschutzes, der bei den Projekten vorausgesetzt wird, ist von einem besonderen Interesse für das Land Berlin, da dieses Thema gerade für Großstädte von internationaler Bedeutung relevant ist.

Die Diskussionen auf der Konferenz drehten sich insbesondere um Themen wie:

  • Neue und innovative Finanzierungsmöglichkeiten und
  • Strukturierung von Klimaschutzprojekten

Am letzten Tag der Konferenz hatten die geladenen Gäste die Gelegenheit, an Exkursionen teilzunehmen.

Die Exkursionen boten Einblicke über Lösungen für ein nachhaltigeres Stadtbild im Land Berlin. In Zusammenarbeit mit der Senatskanzlei, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowie den Berliner Verkehrsbetrieben entstanden drei verschiedene Themenbereiche, die jeweils innovative Lösungen präsentierten. Die Konferenzteilnehmenden konnten aus drei Möglichkeiten auswählen.

1. Die elektronische Verkehrsstrategie der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Die Teilnehmenden diskutieren im InfraLab innovative und langfristige Projekte der BVG. Eine dieser Ideen ist die Umstellung der BVG auf elektronisch betriebenen Verkehr sowie die Nutzung von autonom fahrenden Bussen.
2. Integrierter Verkehr: Berlins Fahrrad-Infrastruktur
Das Berliner Bestreben, den Fahrradverkehr auszubauen, ist Teil einen Plans für mehr umweltbewussten Verkehr im Land Berlin. Die Exkursion informierte über die neuesten Projekte bezüglich des Fahrradverkehrs in Berlin, zum Beispiel zur Förderung von Lasten-Fahrrädern im Privatgebrauch, aber auch für die gewerbliche Nutzung.
3. Dezentrales Regenwasser Management in Berlin
Die Berliner Regenwasseragentur zeigte den Gästen, dass Berlin eigentlich nur ein großer Schwamm ist. Denn überall kann Regenwasser aufgefangen und weiterverarbeitet werden. Das ist für eine stetig wachsende Metropole wie Berlin von besonderer Bedeutung, um die Wasserqualität stets auf höchstem Niveau gewährleisten zu können.

Mehr Informationen zur CFFactory finden Sie auf der Website des Netzwerkes. Bitte beachten Sie, dass sämtliche dort aufgeführte Informationen in Englisch sind. Impressionen der Konferenz können Sie der Bildergalerie und dem Twitteraccount von C40 entnehmen: Tweet zum Podiumsauftakt; Tweet zum Abschluss der Konferenz.

Die Dokumentation der Factory können Sie hier herunterladen (PDF-Datei; nicht barrierefrei; Englisch):

Konferenzdokumentation CFFactory

PDF-Dokument (4.2 MB)