Internationale Kampagne "Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe"

Seit 2003 beteiligt sich Berlin jedes Jahr am 30. November, an dem „internationalen Tag für das Leben / gegen die Todesstrafe“, durch die grüne Beleuchtung des Turmes des Roten Rathauses.

Aufgrund der Energiekrise in Folge des Ukrainekrieges hat der Senat von Berlin beschlossen, ab sofort die öffentlichen Gebäude in den Abendstunden nicht mehr zu beleuchten. Leider fällt auch die grüne Illumination des Rathausturmes unter diesen Beschluss. Berlin wird die Kampagne aber weiterhin ideell und solidarisch unterstützen und auf den Social Media Kanälen Stellung beziehen.

Der „internationale Tag des Lebens / gegen die Todesstrafe” wurde von der italienischen „Gemeinschaft Sant’ Egidio“ initiiert. Nähere Informationen zum Aktionstag können der Website von Sant’ Egidio entnommen werden www.santegidio.org.