Ausstellung zur Umweltfotografie „CHANGING PLANET – Network for Young Photographers“

Wächterinnen

„Wächterinnen“ ist von Daiana Valencia und Celeste Alonso aus Buenos Aires

Die Welt, in der wir leben, verändert sich rasant – täglich gibt es neue alarmierende Nachrichten über die fortschreitende Klimakrise, die zunehmende Umweltverschmutzung und den Verlust an Biodiversität. Selbst die Corona-Pandemie hat womöglich ihre Ursachen in menschlichen Eingriffen in bestehende Ökosysteme. Diese globalen Veränderungen und Herausforderungen betreffen uns alle.

„CHANGING PLANET – Network for Young Photographers“ rückt die Beziehung zwischen Menschen und ihrer Umwelt fotografisch in den Fokus. Als internationales Netzwerk organisiert „CHANGING PLANET“ unter Federführung des Umweltbildungszentrums Kienbergpark (Campus Stadt Natur von Grün Berlin) Grün Berlin – Umweltbildungszentrum Kienbergpark (gruen-berlin.de) fotografische Bildungsprojekte und Ausstellungen.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit der Neuen Schule für Fotografie Berlin Neue Schule für Fotografie – Fotoschule in Berlin (www.neue-schule-fotografie.berlin), der Jugendkunstschule „Lin Jaldati“ JKS (juks-mh.de) sowie der Native Agency (www.Nativeagency.org) konzipiert und umfasst Werke von Schülerinnen und Schülern aus Berlin, Mexiko-Stadt und Buenos Aires, internationalen Studierenden und professionellen Fotograf*innen aus Lateinamerika. Vor allem der jungen Generation bietet es eine Plattform, um eigene Fotoarbeiten zu präsentieren, untereinander und mit Jugendlichen aus Lateinamerika in einen Dialog zu treten sowie Medienkompetenz zu erlangen. Die als Wanderausstellung mit zu erweiternden Modulen konzipierte Ausstellung wird voraussichtlich im April 2022 in Buenos Aires und Juli 2022 in Mexiko-Stadt gezeigt werden.

Ergänzt wird die Ausstellung durch internationale Workshops zum Thema Fotografie und Nachhaltigkeit für Schulklassen. Dabei steht die partizipative Weiterentwicklung des Ausstellungskonzeptes mit der Frage im Vordergrund, was Fotografie zur Umweltbildung und damit einer nachhaltigeren Gesellschaft beitragen kann.

Die Senatskanzlei Referat Internationales unterstützt das Projekt im Rahmen der Städtepartnerschaften mit Mexiko-Stadt und Buenos Aires. Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten und den geltenden Hygienebestimmungen finden Sie unter der Seite der Senatskanzlei auf www.berlin.de.

Urban Trees

„Urban Trees“ ist Von Kristina Maria Rainer Studierende an der neuen Schule für Fotografie