Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Berlin gedachte der Luftbrücke

Meldung vom 12.05.2021

Berlin gedachte heute im Rahmen der Kranzniederlegung zum 72. Jahrestag der Beendigung der Blockade. Der Regierende Bürgermeister hielt ein Grußwort. Neben Michael Müller waren der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Ralf Wieland, Repräsentantinnen und Repräsentanten der an der Luftbrücke beteiligten Staaten, Parlamentarier und Senatsmitglieder anwesend.

Müller hatte bereits vorab erklärt: „Berlin als ‚Stadt der Freiheit‘ hat in der Blockade selber erlebt, dass Freiheit verteidigt und immer wieder von neuem errungen werden muss. Das haben die Berlinerinnen und Berliner 1948/49 getan. Und wir werden niemals vergessen, wie die westlichen Mächte damals die Freiheit der Stadt verteidigt haben. So wurden wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg aus Besatzungsmächten Schutzmächte. Dabei dürfen wir niemals vergessen, dass alliierte Piloten auch ihr Leben für die Freiheit gelassen haben. Das Gedenken besonders an diese Menschen und an die Luftbrücke insgesamt bedeutet für uns Berlinerinnen und Berliner immer auch, dass wir uns vergegenwärtigen, dass Freiheit und Demokratie keineswegs Selbstverständlichkeiten sind.“