Müller übergibt Derk Ehlert Bundesverdienstkreuz

PIA, 07.09.2017

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, überreichte am 7. September 2017 im Berliner Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den Berliner Naturschützer und Wildtierexperten Derk Ehlert. Die Aushändigung erfolgt im Auftrag der Bundespräsidenten.

Müller: „Umwelt, Natur und Wildtiere haben mit Derk Ehlert eine stadtbekannte Stimme. Für die Medien sowie vor allem für die Berlinerinnen und Berliner ist er mit den Jahren zu einer Instanz in seinem Themenfeld geworden, das für ihn zugleich eine persönliche Herzenssache ist. Derk Ehlert setzt sich für seine Sache mit Besonnenheit und seiner sympathisch zugewandten Weise ein. Über viele Jahre hinweg hat er ein hohes Maß an Gemeinsinn, Sachkenntnis und Initiative für Natur und Tiere bewiesen. Derk Ehlerts Engagement für Naturschutz und vor allem für die städtische Tierwelt übertrifft an Einsatzbereitschaft und Zeiteinsatz darüber hinaus alles, was ein Dienstherr von einem Mitarbeiter verlangen darf.“

Der Regierende weiter: „Derk Ehlerts Engagement basiert darauf, dass er sich mit Tierwelt und Natur identifiziert. Für seinen wichtigen Einsatz verdient er Anerkennung und Respekt unserer Gesellschaft und unseres Staatswesens. Seine Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz betrachte ich ausdrücklich auch als Ermutigung und Ansporn sowie als Zeichen der Wertschätzung für die vielen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die im Naturschutz oft ehrenamtlich wertvolle Arbeit für uns alle leisten.“

Der studierte Landschaftsplaner Derk Ehlert begann im Jahre 1999 bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung im Bereich Naturschutz und Landschaftsplanung zu arbeiten. Er ist seit rund drei Jahrzehnten Dozent an Universitäten, Volkshochschulen, bei Verbänden und Vereinen sowie u.a. im Rahmen des „Langen Tages der Stadtnatur“ der Stiftung Naturschutz Berlin tätig.

Bundesverdienstkreuz für Berliner Wildtierexperten Derk Ehlert

zur Bildergalerie