Ernst-Reuter-Plakette für Maria Müller-Sommer

PIA, 10.07.2017

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat am Montag, 10. Juli 2017, um 13.00 Uhr im Wappensaal des Berliner Rathauses die Ernst-Reuter-Plakette an die Dramaturgin und Bühnenverlegerin Dr. Maria Müller-Sommer verliehen.

Müller: „Maria Müller-Sommer ist Vermittlerin zwischen den Welten, zwischen Bühne und Buch ebenso wie zwischen Kultur und Kommerz. Die gebürtige Berlinerin hat sich über viele Lebensjahrzehnte hinweg um die Theaterstadt Berlin und zugleich um die Literaturmetropole Berlin höchste Verdienste erworben. Sie hat das getan in der Doppelrolle als Bühnenverlegerin und Unternehmerin. Unermüdlich und mit geübtem Blick für Autoren und Autorinnen hat sie neue Tendenzen erkannt und gefördert und damit zur Weiterentwicklung des Theaters beigetragen. Frau Müller-Sommer hat mit ihren vielen, auch über die deutsch-deutsche Grenze reichenden Kontakten viel für die Aufrechterhaltung der gesamtdeutschen und gesamtstädtischen Kultur geleistet. Berlin ehrt diese außergewöhnliche Grand Dame des deutschen Theaters und Berliner Mitbürgerin mit der Ernst-Reuter-Plakette.“

Der Regierende weiter: „Ehrenamtliches Engagement ist Frau Müller-Sommer, beispielsweise bei ihrem Einsatz als Stiftungsmitglied der Stiftung Preußische Seehandlung, ebenso wichtig wie die soziale Verantwortung für die Künstlerinnen und Künstler ihres Hauses. Sie ist es gewesen, die die Künstlersozialkasse initiiert hat und die vielfach über den Sozialfonds der VG Wort Hilfe veranlasst hat. Ihr war dabei immer bewusst, dass es nicht das Geld allein ist, was Menschen und erst recht Autoren brauchen, sondern auch menschliche und seelische Betreuung.“

Die 1922 in Berlin geborene Maria Müller-Sommer begann 1946 als Dramaturgin für den Gustav-Kiepenheuer-Bühnenverlag zu arbeiten und gehört zu den erfolgreichsten Bühnenverlegerinnen Deutschlands. Sie ist bis heute in ihrem Verlag tätig, dessen alleinige Gesellschafterin und Geschäftsführerin sie seit 1950 ist. Sie hat deutsche und internationale Autoren wie Günter Grass, Jean Giraudoux, Arthur Miller, Jean Anouilh, Jean Coucteau oder Frederico Garcia Lorca verlegt, oft erst in Deutschland eingeführt und deren dramatische Texte auf deutsche Bühnen vermittelt. Im Jahr 2002 wurde Müller-Sommer mit dem Verdienstorden des Landes Berlin geehrt.

Die Ernst-Reuter-Plakette ist nach der Ehrenwürde die höchste Auszeichnung Berlins. Weitere Informationen über die Ernst-Reuter-Plakette, die damit Geehrten und die Rechtsgrundlage der Auszeichnung finden Sie auf der Internetseite http://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/auszeichnungen-und-ehrungen/ernst-reuter-plakette/artikel.6758.php auf Berlin.de.