Wowereit bei der Wiedereröffnung des Stillen Museums

PIA, 17.09.2014

Zur Wiedereröffnung des Stillen Museums in der Linienstraße 154a hielt Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit am 17. September 2014 ein Grußwort an die Gäste.

Das Stille Museum hält ein Kunsterlebnis der besonderen Art bereit. Ausgewählte
Bilder des Malers und Museumsgründers Nikolai Makarov machen die Stille körperlich und geistig erfahrbar. Das Stille Museum bleibt dabei jedoch inhaltlich neutral und vermittelt auf nicht konfessionell gebundene Weise ein Erlebnis geistiger und körperlicher Entspannung.

Weiterführender Link:

Bildvergrößerung: 17.9.14 Wiedereröffnung des Stillen Museums
Bild: Landesarchiv Berlin

Kunstförderer und Unterstützer des Stillen Museums, Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Raue (l.), Klaus Wowereit (2.v.l), Nikolai Makarov (r.)

Bildvergrößerung: 17.9.14 Wiedereröffnung des Stillen Museums
Bild: Landesarchiv Berlin

Wowereit (l.) im Gespräch mit dem Maler Nikolai Makarov.

Bildvergrößerung: 17.9.14 Wiedereröffnung des Stillen Museums
Bild: Landesarchiv Berlin

In den Höfen des Museums

Bildvergrößerung: 17.9.14 Wiedereröffnung des Stillen Museums
Bild: Landesarchiv Berlin

Wowereit hält eine Rede zur Wiedereröffnung des Stillen Museum.