Müller überreicht Florian Langenscheidt Bundesverdienstkreuz

Pressemitteilung vom 17.03.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, händigt dem Verleger Florian Langenscheidt am 18. März 2016 um 16.00 Uhr in seinem Amtszimmer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus (Wort-Bild-Termin). Die Übergabe erfolgt im Auftrag des Bundespräsidenten.

Müller vorab: „Die Belange von benachteiligten und leidenden Kindern und Jugendlichen stehen im Zentrum des beispielgebenden sozialen Engagements von Florian Langenscheidt. Seit 1994 setzt sich der gelernte Verleger mit seiner gemeinnützigen Kinderorganisation ‚Children for a better world‘ unter dem Leitsatz ‚Mit Kindern. Für Kinder!‘ für inzwischen mehr als 250 Projekte vor allem in Deutschland ein. Wichtig war und ist Florian Langenscheidt dabei, Kinder und Jugendliche über ihre Förderung mitentscheiden zu lassen. Für ihn sind junge Menschen immer auch Handelnde, die ihre eigenen Möglichkeiten erkennen und ausschöpfen sollen. Auch in dieser Hinsicht ist Langenscheidts karitative Arbeit beispielgebend.“

Der Regierende Bürgermeister weiter: „Bürger wie Florian Langenscheidt sorgen wesentlich mit dafür, dass unsere Gesellschaft und ganz besonders unser Berlin solidarisch und lebenswert gestaltet werden. Für dieses Ziel steht Langenscheidt auch in vielfältiger Weise in vielen anderen Institutionen ein. Ich nenne nur drei: Stiftung Lesen, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und Deutscher Gründerpreis. Mit seiner Ehrung werden stellvertretend die vielen Menschen in unserer Gesellschaft mit ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich und mit großem persönlichem Einsatz den Belangen und Bedürfnissen ihrer Mitmenschen widmen.“