Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Ausbau des Berliner ÖPNV-Netzes: Neue Straßenbahnstrecken verbinden Bezirke, Quartiere und Kieze

Pressemitteilung vom 07.07.2020

Aus der Sitzung des Senats am 7. Juli 2020:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, den aktuellen Bericht an das Abgeordnetenhaus über die Aktivitäten im Bereich „Berliner ÖPNV-Netz zielgerichtet ausbauen und neue Wohnquartiere anschließen“ beschlossen.

Berlin baut gemäß den Richtlinien der Regierungspolitik kontinuierlich seinen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bedarfsgerecht aus. Eine besondere Bedeutung hat dabei die Erschließung von neuen Wohnungsbaustandorten. In der laufenden Legislaturperiode sollen dafür umfangreiche Straßenbahnplanungen umgesetzt werden.

An der Planung zum Ausbau der Straßenbahninfrastruktur wird intensiv gearbeitet, die Planungsfortschritte stellen sich im Einzelnen wie folgt dar:

  • Die Verlängerung der Straßenbahnlinie M 2 ab Heinersdorf in Richtung Blankenburger Süden und S-Bahnhof Blankenburg wurde am 9. Juni 2020 vom Senat beschlossen. Mit diesem Beschluss können die Planungen zum Trassenverlauf weiter konkretisiert werden.
  • Die Untersuchungen für eine tangentiale Straßenbahnverbindung vom S- und U-Bahnhof Pankow über Heinersdorf nach Weißensee werden derzeit finalisiert.
  • Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat für den Verkehrsraum des Pankower Ostens im Internet umfangreiche Informationen sowie Fragen und Antworten aus dem Beteiligungsprozess veröffentlicht.
  • Für die Strecke Alexanderplatz – Potsdamer Platz ist die Vorplanung in Arbeit. Sie wurde am 25. Februar 2020 in einer Informationsveranstaltung öffentlich präsentiert. Die Ausschreibung und der Start der Untersuchungen für die weiterführende Straßenbahnneubaustrecke vom Potsdamer Platz zum Rathaus Steglitz erfolgen in enger Abstimmung mit dem Verfahren des Abschnitts zwischen Alexanderplatz und Potsdamer Platz.
  • Für die Erweiterung der Strecke der M 10 über den U-Bahnhof Turmstraße hinaus sind die erforderlichen Grundlagenuntersuchungen abgeschlossen worden. Der Senat hat am 17. Dezember 2019 die Fortführung der Planungen für die Straßenbahnstrecke vom U-Bahnhof Turmstraße zum S- und U-Bahnhof Jungfernheide beschlossen. Derzeit läuft in Zusammenarbeit mit der BVG die Vergabe der weiteren Planungsleistungen.
  • Die Untersuchungen zur Strecke S- und U-Bahnhof Warschauer Straße – U-Bahnhof Hermannplatz werden derzeit finalisiert. Die Fragen und Antworten aus dem Beteiligungsprozess wurden auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz veröffentlicht.

Mit dem Ausbau des ÖPNV wird rechtzeitig Vorsorge geleistet, damit die wachsende Metropole Berlin ihren Bewohnerinnen und Bewohnern auch in Zukunft eine komfortable Infrastruktur bieten kann. Die Umsetzung von Straßenbahninfrastrukturmaßnahmen bedarf einer intensiven Planungsarbeit und umfangreicher Beteiligung der Stadtgesellschaft – insbesondere in einer so dichtbesiedelten Stadt wie Berlin.