Mehr offene Daten für Berlin: Rechtsverordnung zu Open Data beschlossen

Pressemitteilung vom 07.07.2020

Aus der Sitzung des Senats am 7. Juli 2020:

Auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, hat der Senat heute – nach Stellungnahme durch den Rat der Bürgermeister – die Open Data Verordnung – OpenDataV beschlossen. Die Verordnung konkretisiert die im § 13 des Berliner Gesetzes zur Förderung des E-Government festgelegte Bereitstellung von allgemein zugänglichen Datenbeständen (Open Data) durch die Behörden der Berliner Verwaltung.

Der Senat hatte der Vorlage in erster Senatsbefassung am 10. März 2020 zugestimmt. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.berlin.de