„London wird immer europäisch sein“ – „London will always be European“

Pressemitteilung vom 31.01.2020

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union am 31. Januar 2020 erklärte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller: „Berlin und London pflegen seit 20 Jahren eine intensive und enge Städtepartnerschaft. Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs, London, und die Bundeshauptstadt Berlin sind beide die großen Metropolen ihrer Nationen. In beiden Großstädten leben Menschen aus fast allen Ländern der Welt mit unterschiedlichen Glaubensbekenntnissen, Nationalitäten und Lebensweisen friedlich und tolerant zusammen. Beide Städte sind vor dem Hintergrund der Zerstörungen und des Leids im Zweiten Weltkrieg in einem und durch ein geeintes Europa zu neuer Blüte gekommen und leben den Gedanken eines einigen und friedlichen Kontinents. Berlin hat Großbritannien und London viel zu verdanken. Das gilt für die Befreiung vom Nationalsozialismus, den Schutz der Freiheit West-Berlins während des Kalten Krieges, aber auch für die Zeit seit Ende der Spaltung des Kontinents in Ost und West. Daran kann und wird auch der bedauerliche Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union nichts ändern. Wir werden unsere engen Beziehungen zu London zum Beispiel in den Bereichen Kultur und Wissenschaft weiter aufrechterhalten und wenn möglich intensivieren. Wir wollen, dass Britinnen und Briten auch weiterhin gerne in Berlin leben und zu unserem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wohlstand beitragen. Wir hoffen darauf, dass Berlinerinnen und Berliner auch weiterhin in London leben und arbeiten können und zum Beispiel unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin die britische Lebensart und die lange demokratische Tradition Großbritanniens unkompliziert im Schüleraustausch erleben dürfen.“

Müller weiter: „Heute um 24.00 Uhr vollzieht Großbritannien den Austritt aus der Europäischen Union. Sadiq Khan und ich sind uns aber einig und wollen dies gemeinsam noch einmal besonders betonen: ‚London wird immer europäisch sein‘ – ‚London will always be European‘.“ Europaweit beteiligen sich weitere Städte und Hauptstädte, unter anderem Paris, Warschau, Budapest, Stockholm, Helsinki, Barcelona, Danzig, Dublin und Mailand an der Aktion „London will always be European“.

In Berlin haben ca. 18.000 britische Staatsangehörige ihren Lebensmittelpunkt und zahlreiche Berlinerinnen und Berliner leben und arbeiten in Großbritannien. Durch die Übergangszeit bis zum 31. Dezember 2020 ändert sich zunächst für die Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen nichts. Weiterführende Informationen für Bürgerinnen und Bürger des Vereinigten Königreichs und Unternehmen finden Sie hier:

Folgen Sie den Social-Media-Kanälen des Regierenden Bürgermeisters auf Twitter, Facebook, Instagram und Youtube!

„London wird immer europäisch sein” – „London will always be European”

Berlin’s Governing Mayor Michael Müller on the United Kingdom’s withdrawal from the European Union on 31 January 2020: „Berlin and London have maintained a close and active city partnership for 20 years now. The capital of the United Kingdom, London, and Germany’s capital, Berlin, are the largest cities in their respective countries. People of different faiths, nationalities, and lifestyles from almost every country in the world live together peacefully in both cities. Against the backdrop of the destruction and the suffering of World War II, both cities have experienced a new heyday in, and because of, a united Europe, and they live the idea of a united and peaceful continent. Berlin owes a lot to the United Kingdom and to London. That applies to the liberation from National Socialism and the preservation of West Berlin’s freedom during the Cold War, as well as to the period after the continent was no longer divided into East and West. The withdrawal of the United Kingdom from the European Union, which we deeply regret, will not change that. We will maintain our close ties to London – for instance, in the areas of culture, higher education, and research – and, if possible, will step up our cooperation. We want British citizens to continue living in and enjoying Berlin and to keep contributing to our social and economic well-being. We hope that Berliners will still be able to live and work in London and, for instance, that students from our schools will still have access to the British way of life and the United Kingdom’s long democratic tradition in youth exchange programs.”

Müller also said, „On 31 January 2020, the United Kingdom will leave the European Union. However, Sadiq Khan and I agree – and we want to underscore this once again – that London will always be European. London wird immer europäisch sein.”

All over Europe, other cities and capitals, including Paris, Warsaw, Budapest, Stockholm, Helsinki, Barcelona, Gdansk, Dublin, and Milan, are sending the message that “London will always be European.”

Berlin is home to around 18,000 British citizens, and there are many Berliners living and working in the United Kingdom. The transition period until 31 December 2020 means that there will initially be no change in the situation of citizens and companies. More information for citizens of the United Kingdom and for the business community can be found here:

For companies: https://www.ihk-berlin.de/goto/2244062

For British citizens: https://service.berlin.de/dienstleistung/328595/