Müller trifft sich mit Berliner eSport-Szene

Pressemitteilung vom 22.01.2020

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat heute Vertreter der Berliner eSport-Szene zu einem Runden Tisch ins Rote Rathaus eingeladen. Der Einladung folgten rund 20 Vertreterinnen und Vertretern aus der eSport-Szene. Gemeinsam tauschte man sich über die positive Entwicklung der Branche am Standort und die Situation in Berlin aus.

Michael Müller: „Die eSport-Branche in Berlin hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Für das Land ist es sehr wichtig, mit den Akteurinnen und Akteuren im Gespräch zu bleiben und weiterhin gemeinsam die Rahmenbedingungen zu schaffen und zu gestalten. Ein Austausch wie der heutige schafft hierfür die besten Grundvoraussetzungen. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass die Branche sich weiterhin so positiv entwickelt. Berlin bietet dafür einen fruchtbaren Boden.“

Der Runde Tisch besprach die Nutzung von Flächen und Räumlichkeiten für zukünftige Veranstaltungen und die Zusammenarbeit mit der Tourismusbranche und VisitBerlin. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten zudem die Möglichkeit, ihre Anliegen rund um die eSport-Branche direkt mit dem Regierenden Bürgermeister auszutauschen.

Die eSport-Branche wächst seit Jahren und ist Motor vieler positiver Entwicklungen in unserer Stadt. Publisher, Veranstalter und Teams finden ihren Weg zu uns und mittlerweile begeistern die hier stattfindenden Events und Trainings viele Zuschauer weltweit. Berlin hat sich zu einem der führenden Standorte in Deutschland entwickelt und das Potential, auch künftig in Europa eine starke Position einzunehmen.

Folgen Sie den Social-Media-Kanälen des Regierenden Bürgermeisters auf Twitter, Facebook, Instagram und Youtube!