Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Aufgabe von Teilflächen der Sportanlage Mellowpark

Pressemitteilung vom 24.11.2020

Aus der Sitzung des Senats am 24. November 2020:

Der Senat hat heute auf Vorlage von Sportsenator Andreas Geisel der Aufgabe zweier für den Sport ausgewiesenen Teilflächen der Sportanlage Mellowpark zugunsten eines uferbegleitenden Grünzuges sowie der Nutzung zum Zweck der Jugendförderung zugestimmt. Grundlage dafür ist § 7 Abs. 2 des Sportförderungsgesetzes.

Für einen uferbegleitenden Grünzug werden rund 9.000 m² des über 66.000 m² großen Mellowparks zukünftig der öffentlichen Nutzung zur Verfügung stehen. Die Zugänglichkeit der Berliner Gewässer ist ein übergeordnetes Ziel der Stadtentwicklungs- und Landschaftsplanung, dem ein überwiegendes öffentliches Interesse zugrunde liegt. Die Reduzierung der Fläche durch den Grünzug schränkt die Nutzung des Mellowparks nicht ein. Der innerhalb des Ufergrünzugs ansässige Angelverein kann auch weiterhin dort bleiben.

Eine weitere etwa 17.500 m² große Teilfläche im östlichen Teil des Mellowparks wird bereits seit dem Jahr 2010 durch einen Jugendhilfeträger genutzt. Der Verein all eins e.V. hat sich in Übereinstimmung mit dem Bezirk Treptow-Köpenick die Profilierung des neuen Standortes als Treffpunkt für bewegungsorientierte Bewohner und Bewohnerinnen sowie für die sportorientierte Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und die familienbezogene Jugendkulturarbeit zum Ziel gesetzt. Um diese Nutzung dauerhaft abzusichern, soll die Teilfläche nunmehr von der Abteilung Soziales und Jugend des Bezirks übernommen werden.

Die Angebotsstruktur des Mellowparks und die Zusammenarbeit der ansässigen Vereine mit dem Bezirk wird sich durch die Aufgabe der Sportflächen nicht ändern.

Das Berliner Abgeordnetenhaus muss dem Verfahren noch zustimmen.