Michael Müller überreicht dem Botschafter Indonesiens Hilfsgüter für die Partnerstadt Jakarta

Pressemitteilung vom 07.10.2020

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, bringt am morgigen Donnerstag, dem 8. Oktober 2020, um 11.30 Uhr vor dem Hauptportal des Roten Rathauses in einem offiziellen Termin zusammen mit dem indonesischen Botschafter eine Lieferung mit medizinischen Hilfsgütern auf den Weg nach Jakarta (BILD-TERMIN).

Mit dieser humanitären Aktion reagiert Berlin auf das Hilfegesuch seiner Partnerstadt, die besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffen ist. In enger Absprache mit der Stadtverwaltung von Jakarta und unterstützt durch die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, der indonesischen Botschaft und der deutschen Botschaft in Jakarta liefert die Senatskanzlei OP-Masken, FFP2-Masken und Trockentupfer für Covid-19-Tests an zwei städtische Krankenhäuser in Jakarta.

Müller: „Berlin pflegt einen intensiven Austausch mit Jakarta. Insofern ist es naheliegend, dass wir in dieser schweren, pandemie-bedingten Zeit unserer Partnerstadt beistehen wollen. Städte sind aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte von der Pandemie in besonderem Maße betroffen. Dies verbindet Berlin noch einmal mehr mit seinen Partnerstädten. Mit Initiativen wie Videokonferenzen zum Erfahrungsaustausch mit den Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen der Partnerstädte reagiert Berlin auf die Lage. Zusammenhalt ist jetzt besonders wichtig, denn nur gemeinsam kommen wir durch diese weltweite Krise.“