Berlin gewinnt den Titel „European Volunteering Capital 2021“

Pressemitteilung vom 10.12.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlin ist im Jahr 2021 „European Volunteering Capital“. Der Titel, den das Brüsseler European Volunteer Centre (CEV) heute zum achten Mal vergeben hat, wurde im slowakischen Kosice verliehen. Die Auszeichnung zur „Europäischen Hauptstadt des freiwilligen Engagements“ anerkennt und wertschätzt, was Berlin als Land und Kommune in der Freiwilligenarbeit leistet.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller: „Jede dritte Berlinerin, jeder dritte Berliner engagiert sich freiwillig ehrenamtlich – im Bereich des Sports, der Kultur, der Kinder- und Jugendarbeit oder im Quartiersmanagement. Der Titel ‚Europäische Hauptstadt des freiwilligen Engagements‘ würdigt die unermüdliche Arbeit all dieser Menschen in unserer Stadt und motiviert zum Weitermachen. Es ist eine Ehre und große Anerkennung für Berlin, sich im Jahr 2021 ‚European Volunteering Capital‘ nennen zu dürfen. Für ein gutes, friedliches und freies Zusammenleben und für die Stärkung unserer Demokratie sind ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement unverzichtbar. Im nächsten Jahr werden wir mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft und als international vernetzte europäische Metropole weiter intensiv daran arbeiten, durch bürgerschaftliches Engagement die europäische Idee zu stärken.“

Die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Sawsan Chebli: „Berlin ist Modell für eine engagierte, aktive und wache Zivilgesellschaft. Ich bin stolz und dankbar für diese hohe Auszeichnung. Dafür wurde in den letzten Jahren eine Menge auf den Weg gebracht: mit der Förderung von Freiwilligenagenturen in allen Bezirken, mit Formaten wie ‚Berlin sagt Danke!‘, der Freiwilligenbörse, der Stiftungswoche, den Berliner Freiwilligentagen, dem Berliner Unternehmerpreis und dem Preis ‚Farben bekennen‘. Die Ehrung als ‚European Volunteering Capital 2021‘ ist Ansporn und Auftrag zugleich, mit dem Engagement für den Zusammenhalt in unserer Stadt nicht nachzulassen. Gerade vor dem Hintergrund, dass unsere Demokratie und unsere gemeinsamen europäischen Werte immer wieder angegriffen werden, erheben wir die Stimme für ein solidarisches Miteinander in Berlin, Deutschland und in ganz Europa. Denn Hetze und Hass sind nicht auf Nationen begrenzt. Antisemitismus, Rassismus, Muslimfeindlichkeit und die Abwertung des Anderen aufgrund seiner Herkunft, seiner Religion, seiner sexuellen Orientierung dürfen nirgends einen Platz haben. Zusammenarbeit zwischen den internationalen Metropolen und europäisches Engagement enden deshalb nicht an unserer Landesgrenze.“

Den Titel „European Volunteering Capital“ trugen bislang folgende Städte: 2014 Barcelona (Spanien), 2015 Lissabon (Portugal), 2016 London (Vereinigtes Königreich), Sligo (Irland), 2018 Aarhus (Dänemark), 2019 Kosice (Slowakei) und im nächsten Jahr 2020 Padua (Italien). Für das Jahr 2021 konkurrierten zuletzt Berlin und Strovolos (Zypern).

Eine finanzielle Unterstützung durch das European Volunteer Centre (CEV) ist mit dem Titel nicht verbunden. Das Netzwerk der Städte entwickelt gemeinsame politische Projekte zur Stärkung der Demokratie und des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft. 2021 werden alle Aktivitäten im Bereich des freiwilligen Engagements in Berlin das Logo der „European Volunteering Capital 2021“ tragen.

Das Berliner EVC-Bewerbungsvideo finden Sie auf Berlin.de.
Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Webseite des Wettbewerbs.