Müller gratuliert zum Europäischen Filmpreis für „Babylon Berlin“

Pressemitteilung vom 10.09.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, erklärt zur Auszeichnung der Regisseure der TV-Serie „Babylon Berlin“ mit dem Europäischen Filmpreis:

„Mein Glückwunsch geht an Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries, die für ihre großartige Arbeit jetzt die mehr als verdiente Anerkennung durch den renommierten Europäischen Filmpreis bekommen. Damit setzen sie Maßstäbe in der neu geschaffenen Kategorie für Serien. Diese international wichtige Auszeichnung macht einmal mehr deutlich, was für herausragende Produktionen am Medienstandort Berlin immer wieder entstehen.“

Müller weiter: „‚Babylon Berlin‘ ist ein herausragendes filmisches Werk über das Berlin der 20er Jahren, das ein bleibendes, vor allem realistisches und detailgetreues Porträt dieser Epoche darstellt. Diese Serie hat weltweit von neuem Menschen für unsere Stadt und ihre Geschichte begeistert. Als Gast der Premiere war ich wie viele andere von der Qualität beeindruckt. Ein wenig dürfen wir auch deshalb mit darauf stolz sein, weil das Rote Rathaus in mehreren Szenen die ‚Rote Burg‘, das legendäre Berliner Polizeirevier am Alexanderplatz, ersetzt hat.“