Senat tagt am 17. September 2019 vor Ort in Marzahn-Hellersdorf und unternimmt anschließend einen Bezirksbesuch

Pressemitteilung vom 10.09.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Senat von Berlin wird seine Sitzung am 17. September 2019 im Rathaus Marzahn-Hellersdorf, Alice-Salomon-Platz 3, 12267 Berlin, abhalten. Nach der regulären Senatssitzung steht ein Gespräch über Konzepte und Problemlagen des Bezirks mit Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und dem gesamten Bezirksamt auf dem Programm. Gegen 12.00 Uhr geben Müller und Pohle Pressestatements im Foyer des Rathauses Marzahn-Hellersdorf (Wort-Bild-Termin).

Im Anschluss daran werden sich der Regierende Bürgermeister und einzelne Mitglieder des Senats ab 12.30 Uhr auf eine Tour durch den Bezirk begeben. Sie werden dabei von der Bezirksbürgermeisterin und Stadträten begleitet.

Um ca. 13.50 Uhr steht ein Besuch des Guts Biesdorf (Weißenhöher Straße 73-89, 12683 Berlin) auf dem Programm (Wort-Bild-Termin). Hier wird ein Projekt des Bündnisses für Wohnungsbau und Mieterberatung mit rund 500 Wohnungen besichtigt.

Gegen 14.30 Uhr wird der „Paradiesgarten“ in der Paul-Schwenk-Straße 3-21, 12685 Berlin, besucht, einem Gemeinschaftsgarten-Projekt, bei dem Alteingesessene wie neue Anwohnerinnen und Anwohner ausdrücklich aufgefordert sind, planend und gestaltend bei der der Entstehung dreier grüner Inseln mitzuwirken (Wort-Bild-Termin).

Um 15.00 Uhr ist der dritte Besuchs-Ort der CleanTech Business Park Berlin Marzahn (Am CleanTech Business Park 1 in 12861 Berlin). Hier werden die Darstellung und Bedeutung des Gewerbe- und Industriegebietes sowie weiterer Gebiete zur industriellen und gewerblichen Nutzung im Bezirk und Auseinandersetzung mit konkurrierenden Eingriffen in Gewerbe- und Industriegebieten (Wohnungsneubau, Hotels u.ä.) und deren Auswirkungen thematisiert (Wort-Bild-Termin).

Um 15.50 Uhr wird eine Gemeinschaftsunterkunft für Menschen mit Fluchterfahrung in der Bitterfelder Straße 11/13 in 12861 Berlin aufgesucht (Wort-Bild-Termin).

Gegen 16.20 Uhr wird als letzte Station der Bezirkstour das Don Bosco Zentrum in der Otto-Rosenberg-Straße 1 A besucht. Die Umgebung hat sich von einem sozialen Brennpunkt zu einem Platz des Respekts und Miteinanders entwickelt (Wort-Bild-Termin).

Achtung, Redaktionen: Die Bezirkstour kann von Vertreterinnen und Vertretern der Medien begleitet werden. Die Teilnahme ist auch an einzelnen Standorten möglich. Die Zeitangaben sind nicht verbindlich, sie geben lediglich eine Orientierung für die Disposition. Einen Bustransfer zu den einzelnen Stationen bietet das Senatspresseamt bei Bedarf an. Für die Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen eine schriftliche Anmeldung beim Presse- und Informationsamt des Landes Berlin bis Montag, 16. September 2019, 15.00 Uhr erforderlich. Bitte schicken Sie eine E-Mail an presse-information@senatskanzlei.berlin.de oder ein Fax an die Nummer (030) 9026 2418 mit Ihrem Namen, Ihrer Funktion (Print, TV, Foto) und der Station bzw. den Stationen, die Sie wahrnehmen möchten. Vergessen Sie bitte auf keinen Fall, Ihre Telefonnummer anzugeben.

Falls Sie den Bustransfer vom Berliner Rathaus (Abfahrt ca. 11.00 Uhr, Jüdenstraße 1, 10178 Berlin) zu den einzelnen Stationen wahrnehmen möchten, vermerken Sie dies bitte auf der Anmeldung. Der Bus kehrt nach Abschluss des Bezirksbesuchs gegen 18.30 Uhr zum Berliner Rathaus zurück.

Die reguläre Senatspressekonferenz findet an diesem Tag wie gewohnt um 13.00 Uhr im Berliner Rathaus statt.