IT-Zukunftsprojekt zur outputorientierten Steuerung des öffentlichen Gesundheitsdienstes

Pressemitteilung vom 06.08.2019

Aus der Sitzung des Senats am 6. August 2019:

Der Senat hat heute eine Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, zur Durchführung des „IT-Zukunftsprojektes zur outputorientierten ÖGD-Steuerung“ zur Kenntnis genommen. Sie wird nun dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme unterbreitet.

Zielsetzung des Vorhabens ist es, die Digitalisierung und Steuerungsmöglichkeiten im öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) Berlins zu verbessern.

Senatorin Kalayci: „Die Digitalisierung im Gesundheits- und Pflegebereich ist eines der Kernthemen meiner Arbeit. Dazu gehört auch der öffentliche Gesundheitsdienst, der wichtige sozialkompensatorische Aufgaben hat, wie Einschulungsuntersuchungen, die Krankenhaushygiene oder die sozialpsychiatrische Versorgung. Im Fokus des IT-Zukunftsprojektes steht nicht nur die Optimierung von Verwaltungsabläufen und -struk¬turen. Vor allen Dingen soll die fachliche Steuerung des öffentlichen Gesundheitsdienstes weiterentwickelt werden. Die geplanten Veränderungen werden sich unter anderem im Serviceportal der Berliner Verwaltung widerspiegeln und kommen unmittelbar den Bürgerinnen und Bürgern zugute.“

Die geplante Neuausrichtung greift die Vorgaben des Berliner E-Governmentgesetzes und die Ergebnisse der Steuerungsgruppe zur Verbesserung der gesamtstädtischen Steuerung auf. Sie soll in mehreren Phasen durch die Entwicklung und Umsetzung eines entsprechenden Organisationskonzeptes, die Konsolidierung bestehender informationstechnischer Systeme sowie die Bereitstellung eines „IT-Dachverfahrens“ für die Steuerung des ÖGD angegangen werden.