Kostenloses Landesticket für Berliner Landesbeschäftigte

Pressemitteilung vom 19.06.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

In dem vom Senat beschlossenen Entwurf des Doppelhaushaltes für die Jahre 2020/2021 ist auch das Angebot einer Ballungsraumzulage/ÖPNV-Ticket für alle Beschäftigte des Landes Berlin vorgesehen.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hierzu: „Ab Herbst 2020 gibt es für die Beschäftigten des Landes Berlin eine wichtige Zulage, die spürbar die Lebenshaltungskosten senkt und das Klima schont. Damit erhöhen wir die Attraktivität Berlins als Arbeitgeber und gehen einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer klimaneutralen Metropole Berlin.“

Michael Müller weiter: „Die Zulage und das kostenlose Landesticket schließen sich an die Reihe der vielen sozialen Verbesserungen an, die wir als rot-rot-grüne Regierung bereits umgesetzt haben. So haben wir u.a. den Preis für das Sozialticket von 36 Euro auf 27,50 Euro monatlich gesenkt und den Empfängerkreis für den BerlinPass ausgeweitet. Schülerinnen und Schüler erhalten ab nächstem Schuljahr ein kostenloses Schülerticket und bis zur 6. Klasse ein kostenloses Schulessen. Der Kita-Platz ist in Berlin für alle kostenlos. Alle Berliner Bezirke erhalten zukünftig Stadtteilmütter. Und ganz aktuell werden wir mit dem Gesetz für einen Mietendeckel bundesweit Vorreiter beim Mieterschutz sein.“

Für Ballungsraumzulage/Landesticket sind im Doppelhaushalt 2020/2021 insgesamt 271 Mio. Euro vorgesehen. Weitere Informationen zum beschlossenen Entwurf des Doppelhaushaltes 2020/2021 unter https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2019/pressemitteilung.820523.php

*Hinweis: Die Pressemitteilung wurde am 20.06.19, 15:30 Uhr aktualisiert, eine ggf. missverständliche Formulierung angepasst.