Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Michael Müller eröffnete Kongress „Städte zu sicheren Häfen“ der Initiative Seebrücke

Pressemitteilung vom 14.06.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, hat am 13. Juni 2019 im Roten Rathaus den Kongress „Sichere Häfen. Leinen los für kommunale Aufnahme“. der Initiative Seebrücke des Trägervereins „Mensch Mensch Mensch e.V.“ mit einem Grußwort eröffnet. Die Initiative ist eine breite soziale Bewegung, die sich mit über 90 Lokalgruppen bundesweit für die kommunale Aufnahme von aus Seenot geretteten Menschen einsetzt. Der Kongress geht heute zu Ende.

Müller: “Es liegt in unser aller Verantwortung, Menschen in Not zu helfen und solidarisch mit Flüchtenden zu sein. Die Gründung des Bündnisses „Städte Sicherer Häfen“ ist für mich Teil dieser Verantwortung und eine notwendige Konsequenz aus dem humanitären Elend im Mittelmeer. Dem Bündnis haben sich mittlerweile 12 Städte angeschlossen, insgesamt 60 unterstützen die Initiative Seebrücke. Damit können wir unsere Kapazitäten und Ressourcen bündeln und gemeinsam einen weiteren Beitrag zur Seenotrettung leisten. Außerdem fordern wir von der Bundesregierung, zu einem anderen Verfahren zu kommen. Es kann nicht dabei bleiben, dass wir als Städte die zusätzliche Aufnahme von Menschen, die im Mittelmeer aus Seenot gerettet wurden, anbieten und das dann an der fehlenden Zustimmung des Bundesinnenministers scheitert.”

Bereits im Juli vergangenen Jahres hatte Berlin sich bereit erklärt, im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge aufzunehmen und sich im Herbst der „Initiative Seebrücke“ angeschlossen. Gemeinsam mit Bremen und Hamburg hatte das Land es in einer gemeinsamen Stellungnahme „als humanitäre Pflicht“ erklärt, „alles zu tun, um Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren, Flüchtlingsschiffe in sichere Häfen zu bringen und Flüchtlinge nach den Regeln des europäischen und deutschen Asylrechts aufzunehmen.