Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Chebli lädt zum 1. Round Table International ins Berliner Rathaus

Pressemitteilung vom 25.03.2019

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Auf Einladung der Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Staatssekretärin Sawsan Chebli, kommen heute im Roten Rathaus Vertreterinnen und Vertreter von 39 Berliner Stiftungen, Think Tanks und Nicht-Regierungs-Organisationen zum ersten Berliner Round Table International zusammen.

Chebli: „Mit dem Round Table International verfolgen wir das Ziel, den Dialog und die Vernetzung mit den in Berlin ansässigen Stiftungen, NGOs und Think Tanks zu stärken. Es geht darum, uns in Zeiten der Zunahme von Rechtspopulismus und Angriffen auf unsere Demokratien darüber auszutauschen, wie wir unsere offene Gesellschaft schützen, zivilgesellschaftliche Akteure empowern und Berlin als weltoffene Stadt der Freiheit stärken können. Außerdem wollen wir Diskussionen über politische Themen von grenzüberschreitender Bedeutung führen. Denn globale politische Entwicklungen sind lange nicht mehr nur Angelegenheit zwischenstaatlicher Diplomatie. Städte haben mit Blick auf Aufgaben wie den Kampf gegen Klimawandel, Integration und im Bereich der Sicherheit einen großen Erfahrungsschatz. Wenn wir heute den Round Table International starten, dann können wir also auch hoffentlich viel von dem Schwung mitnehmen, der in Berlin gerade zu spüren ist. Wo können wir kooperieren, uns weiter vernetzen, wo ergänzen, wo Synergien schaffen? Das sind die Fragen, über die wir uns mit den Berlin ansässigen Stiftungen offen austauschen wollen.“

In Berlin sind mehr als 940 Stiftungen aktiv. Die Zahl steigt. Jede zehnte Stiftung thematisiert auch internationale Fragen. Als große internationale Institutionen haben sich zuletzt die Open Society Foundations, der Wellcome Trust und die Gates-Stiftung in Berlin angesiedelt. Dieser Entwicklung trägt der Senat mit der Initiative des Round Table International Rechnung.