30 Jahre Friedliche Revolution

Pressemitteilung vom 19.03.2019

Aus der Sitzung des Senats am 19. März 2019:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage des Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, den Abschlussbericht an das Abgeordnetenhaus über die Berliner Vorbereitungen des 30. Jubiläums der Friedlichen Revolution beschlossen.

Danach ist durch die Kulturprojekte Berlin GmbH ein Konzept zu den Berliner Planungen der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution entwickelt und der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Im Rahmen einer Festival- und Themenwoche vom 4. bis 11. November 2019 soll das Jubiläum stadtweit unter Beteiligung einer Vielzahl von kooperierenden Gedenkstätten, Vereinen, Initiativen, Bildungseinrichtungen, Künstlergruppen und internationalen Gästen begangen werden. Ein dezentrales und multimediales Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm wird an Originalschauplätzen der Friedlichen Revolution – unter anderem an der Gethsemanekirche, dem Alexanderplatz, dem Brandenburger Tor, dem Kurfürstendamm, an der East Side Gallery, am Schloßplatz und an der ehemaligen Stasi-Zentrale in Lichtenberg – stattfinden. Den Höhepunkt am 9. November bildet ein stadtweites Musikfestival mit national und international bekannten Künstlerinnen und Künstlern.

Für die Umsetzung der Planungen stehen Landesmittel in Höhe von 10 Mio. € zur Verfügung.