Neuer #FARBENBEKENNEN-Award zeichnet Engagement von Geflüchteten aus

Pressemitteilung vom 05.09.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Senatskanzlei Berlin verleiht 2018 erstmals den #FARBENBEKENNEN-Award für den besonderen Einsatz von Geflüchteten. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert. Der Award ist Teil der Aktion #FARBENBEKENNEN, die 2017 von der Senatskanzlei Berlin ins Leben gerufen wurde – unterstützt wird sie hierbei von Berlin Partner und der Hauptstadtkampagne be Berlin.

Der #FARBENBEKENNEN-Award zeichnet besonderes Engagement von Geflüchteten aus. Das Motto des diesjährigen Awards lautet „Begegnungen“. Ausgezeichnet werden Initiativen, die Begegnungen zwischen Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten schaffen und somit helfen, Spaltung und Hass zu überwinden, Vorurteile abzubauen und zum friedlichen Miteinander in der Stadt beizutragen. Bewerben können sich Geflüchtete als Einzelperson oder mit ihren Initiativen, Organisationen oder Unternehmen, in denen sie sich engagieren. Bewerbungen sind bis zum 26. September 2018 unter www.farbenbekennen.de möglich. Eine mehrköpfige Jury (siehe Seite 2) aus Zivilgesellschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft wählt unter allen Einsendungen fünf herausragende Projekte aus. Die Preisträger bestimmen die Bürgerinnen und Bürger über eine Online-Abstimmung. Der 1. Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, für den zweiten und dritten Platz winken 2.000 bzw. 1.000 Euro. Das Preisgeld wird von Unternehmen aus dem Berlin Partner-Netzwerk bereitgestellt. Die Verleihung des #FARBENBEKENNEN-Awards findet am 2. Dezember 2018 im Berliner Rathaus statt.

Die Initiatorin Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, zum neuen Award: „Zu oft dominieren negative Schlagzeilen die Debatten um Flucht und Migration. Ignoriert wird, dass sich inzwischen sehr viele Geflüchtete für unser Land stark machen, sich für den Zusammenhalt engagieren und mit dazu beitragen, dass Berlin bleibt, was es ist: nämlich eine weltoffene, tolerante und innovative Stadt im Herzen Europas. Mit dem #FARBENBEKENNEN-Award wollen wir wegkommen von dem Opferstatus von Geflüchteten. Wir wollen ihr Engagement sichtbarer machen und damit einen Beitrag zur Überwindung gesellschaftlicher Gräben leisten. Wir wollen zeigen, dass Geflüchtete unsere Partner sind auf dem Weg zu einem neuen Wir in unserer Stadt!“

Über #FARBENBEKKENNEN
Die Aktion #FARBENBEKKENNEN der Senatskanzlei Berlin entstand 2017 – unterstützt wird sie hierbei von Berlin Partner und der Hauptstadtkampagne be Berlin. #FARBENBEKENNEN startete mit der Frage: „Was ist für dich typisch deutsch?“ und zeigte, dass Geflüchtete der Gesellschaft durch ihr persönliches Engagement viel zurückgeben. Prominente aus Film, Musik und Sport unterstützen die Aktion.

Mehr Informationen unter www.farbenbekennen.de

#FARBENBEKENNEN JURY

1. Sawsan Chebli
Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales

2. Dr. Stefan Franzke
Geschäftsführer Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

3. Katja Riemann
Schauspielerin

4. Rand Rajab
Protagonistin #FARBENBEKENNEN

5. Dieter Puhl
Leiter der Bahnhofsmission am Zoologischen Garten

6. Paul Spies
Vorstand und Direktor, Stadtmuseum Berlin und Chef-Kurator des Landes Berlin im Humboldt Forum

7. Paul Keuter
Mitglied der Geschäftsleitung von Hertha BSC

8. Benno Fürmann
Schauspieler

9. Dr. Rasha Alkhadra
Protagonistin #FARBENBEKENNEN

TEILNEHMER AN DER PRESSEKONFERENZ
am 5. September 2018, 12.00 Uhr, im Berlin Rathaus, Raum: Louise-Schroeder-Saal

Sawsan Chebli
Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales

Dr. Stefan Franzke
Geschäftsführer Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Benno Fürmann
Schauspieler

Dr. Rasha Alkhadra
Protagonistin #FARBENBEKENNEN

Fetsum
Musiker