Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Ehrengrabstätten für namhafte und verdiente Persönlichkeiten

Pressemitteilung vom 14.08.2018

Aus der Sitzung des Senats am 14. August 2018:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung eine Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller über die Anerkennung von Ehrengrabstätten zur Kenntnis genommen.

Geehrt werden sollen folgende Persönlichkeiten mit besonderer Bedeutung für Berlin, die auf Friedhöfen Berlins ihre letzte Ruhe gefunden haben:

  • Ottomar Anschütz (1846-1907), Erfinder der fotografischen Momentaufnahme und Pionier der Kinematografie
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Schöneberg III im Bezirk Tempelhof-Schöneberg und hatte den Status einer Ehrengrabstätte des Landes Berlin von 1987 bis 2009.
  • Ella Barowsky (1912-2007), Politikerin (FDP)
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Schöneberg II im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
  • Marcus Behmer (1879-1958), Schrift- und Buchgestalter, Grafiker, Illustrator und Maler
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Heerstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und hatte den Status einer Ehrengrabstätte des Landes Berlin von 1965 bis 2011.
  • Wilhelm von Bode (1845-1929), Kunsthistoriker und Museumsdirektor
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Luisen-Friedhof II im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Hans-Joachim „Bully“ Buhlan (1924-1982), Schlagersänger und -komponist, Schauspieler
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof Dahlem im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Hedwig Dohm (1831-1919), Feministin, Schriftstellerin und Publizistin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Alten St. Matthäus-Friedhof im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
  • Gustav Eberlein (1847-1926), Bildhauer, Maler und Schriftsteller
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Alten St. Matthäus-Friedhof im Bezirk Tempelhof-Schöneberg und hatte den Status einer Ehrengrabstätte des Landes Berlin von 1990 bis 2014.
  • Curth Flatow (1920-2011), Bühnen- und Drehbuchautor
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof Dahlem im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Helmut Gollwitzer (1908-1993), evangelischer Pfarrer und Schriftsteller, Mitglied der Bekennenden Kirche
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Dahlemer St. Annenfriedhof im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Walter Gross (1904-1989), Schauspieler und Kabarettist
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Dahlem im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Käte Haack (1897-1986), Film- und Theaterschauspielerin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Heerstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Evelyn Künneke (1921-2001), Schauspielerin und Sängerin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Heerstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Carl Ferdinand Langhans (1781-1869), Architekt und Baumeister
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof III der Jerusalems- und Neuen Kirche im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
  • Jeanne Mammen (1890-1976), Malerin und Zeichnerin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Schöneberg III im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
  • Kurt Mühlenhaupt (1921-2006), Maler und bildender Künstler
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Evangelischen Böhmisch-Lutherischen Bethlehemsfriedhof I im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
  • Hans Otto (1900-1933), Schauspieler, antifaschistischer Widerstandskämpfer
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Wilmersdorfer Waldfriedhof Stahnsdorf, der vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf verwaltet wird.
  • Otto Prokop (1921-2009), Professor und Direktor des Instituts für Gerichtliche Medizin an der Humboldt-Universität Berlin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden im Bezirk Mitte.
  • John Rabe (1882-1950), Kaufmann
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Ernst Ruska (1906-1988), Physiker, Nobelpreisträger für Physik (1986)
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof Zehlendorf im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Hans Sahl (1902-1993), Schriftsteller, Literatur- und Theaterkritiker
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Heerstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
  • Elisabeth Schiemann (1881-1972), Botanikerin und Pflanzengenetikerin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Dahlemer St. Annenfriedhof im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Klaus Schütz (1926-2012), Politiker (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin (1967-1977)
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof Zehlendorf im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Christa Wolf (1929-2011), Schriftstellerin
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden im Bezirk Mitte.

Gleichzeitig sollen 84 bestehende Ehrengrabstätten für weitere 20 Jahre verlängert werden, u.a. die Grabstätten von:

  • Rudolf Breitscheid (1874-1944), Politiker (SPD), Preußischer Innenminister, Reichstagsabgeordneter, umgekommen im KZ Buchenwald
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Südwestfriedhof Stahnsdorf, der vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf verwaltet wird.
  • Lovis Corinth (1858-1925), Maler, Präsident der Künstlergruppe „Berliner Sezession“
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Südwestfriedhof Stahnsdorf, der vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf verwaltet wird.
  • Fritz Kühn (1910-1967), Metallbildhauer, Kunstschmied, Fotograf und Schriftsteller
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Waldfriedhof Grünau im Bezirk Treptow-Köpenick.
  • Lina Morgenstern (1830-1909), genannt „Suppen-Lina“, Gründerin des Vereins der Berliner Volksküchen
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee im Bezirk Pankow.
  • Rudolf Mosse (1843-1920), Verleger, Herausgeber von Zeitungen und Zeitschriften
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee im Bezirk Pankow.
  • Gerhard von Scharnhorst (1755-1813), preußischer General, Generalstabschef
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Invaliden-Friedhof im Bezirk Mitte.
  • Lesser Ury (1861-1931), Maler und Grafiker
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee im Bezirk Pankow.
  • Otto Weidt (1883-1947), Inhaber einer Blindenwerkstatt für Besen und Bürsten am Hackeschen Markt, heute „Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt“
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Zehlendorf I im Bezirk Steglitz-Zehlendorf.
  • Margarethe von Witzleben (1853-1917), Begründerin der Bewegung zur Selbsthilfe und Selbsterfahrung schwerhöriger Menschen
    Die Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof Wilmersdorf im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Seit dem letzten Senatsbeschluss im Jahr 2016 ist die Ehrengrabstätte für den Berliner Ehrenbürger und Bundespräsidenten a.D. Walter Scheel 2016 hinzugekommen.
Die sterblichen Überreste des Komponisten Isang Yun (1917-1995) wurden auf Wunsch der Angehörigen im Februar 2018 vom Landschaftsfriedhof Gatow in seine koreanische Heimat überführt, sodass diese Ehrengrabstätte nicht mehr besteht.

Unter Berücksichtigung des vorgesehenen Senatsbeschlusses beträgt die Zahl der Ehrengrabstätten des Landes Berlin 666, davon sind 73 Grabstätten von Frauen.
Die Vorlage wird nun dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme unterbreitet.

Weitere Informationen zu Ehrengrabstätten stehen im Internet zur Verfügung unter
http://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/auszeichnungen-und-ehrungen/ehrengrabstaetten/artikel.6757.php.

Neue Ehrengrabstätten - Geehrte Persönlichkeiten

PDF-Dokument (187.8 kB) Dokument: Senatskanzlei