Müller beglückwünscht Terézia Mora zum Georg-Büchner-Preis

Pressemitteilung vom 04.07.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller gratuliert der in Berlin lebenden Schriftstellerin Terézia Mora zum Georg-Büchner-Preis:

„Die Kulturstadt Berlin freut sich, dass eine in unserer Metropole lebende Autorin mit der höchsten deutschen Auszeichnung im Bereich der Literatur geehrt wird. Terézia Mora, die seit bald zwei Jahrzehnten in Berlin lebt und arbeitet, gehört zu den renommiertesten deutschsprachigen Autorinnen. Sie steht mit ihrer zweisprachigen deutsch-ungarischen Herkunft für die Weltoffenheit auch und gerade der Literaturstadt Berlin, die über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus ausstrahlt, aber auch anzieht. Ganz offenbar fördert das kreative Klima Berlins herausragende und anerkannte Persönlichkeiten in vielen Feldern der Kultur in ihrem Schaffen. Berlin, die Stadt der Freiheit, ist zugleich Stadt freier künstlerischer Entfaltung, die als Kulturmetropole internationales Renommee genießt. Herzlichen Glückwunsch zum Büchner-Preis 2018, Terézia Mora!“