Bericht zur erfolgreichen Evaluation der Einstein Stiftung Berlin vom Senat beschlossen

Pressemitteilung vom 12.06.2018

Aus der Sitzung des Senats am 12. Juni 2018:

In seiner heutigen Sitzung hat der Senat auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters und Senators für Wissenschaft und Forschung, Michael Müller, das Gutachten zur Evaluation der Einstein Stiftung Berlin zur Kenntnis genommen und einen entsprechenden Bericht beschlossen. Dieser wird dem Abgeordnetenhaus zur Kenntnisnahme zugeleitet.

In ihrem Gutachten kommt die unabhängige Evaluationskommission zu zwei zentralen Ergebnissen: Die Einstein Stiftung Berlin hat sich erfolgreich als Marke für exzellenzorientiertes Förderhandeln auf der Grundlage von internationalen Peer-Review-Verfahren in Berlin etabliert. In den letzten Jahren konnte sie wesentlich dazu beitragen, die Internationalisierung sowie die interinstitutionelle Zusammenarbeit am Wissenschafts-standort Berlin zu befördern. Zudem sieht das Gutachten die Stiftung nun in einer wichtigen Phase der Weiterentwicklung und Profilschärfung, die im engen Austausch mit ihren Förderern und den Berliner Universitäten erfolgen sollte. Weitere Empfehlungen der Kommission beziehen sich auf die Sicherung einer nachhaltigen Finanzierung der Stiftung sowie auf Fragen des Förderportfolios.

Der Evaluationsbericht stellt eine wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung der Einstein Stiftung Berlin dar. Der Senat wird die Empfehlungen der Kommission mit den Universitäten des Landes Berlin sowie der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Einstein Stiftung Berlin diskutieren, damit die Stiftung auch weiterhin zur Förderung der Spitzenforschung in Berlin beitragen kann.

Die Einstein Stiftung Berlin wurde 2009 durch Beschluss des Senats als Instrument zur Förderung der Berliner Spitzenwissenschaft in der Rechtsform einer Stiftung des bürgerlichen Rechts eingerichtet und mit fünf Millionen Euro Stiftungskapital ausgestattet. Die damalige Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft und der Stiftungsrat der Einstein Stiftung Berlin hatten 2012 beschlossen, zu einem geeigneten Zeitpunkt eine externe Evaluation der Tätigkeit der Stiftung durchführen zu lassen. Diese Evaluation wurde 2016 vom Stiftungsrat beauftragt und 2017 von einer unabhängigen Kommission aus externen Expertinnen und Experten unter der Leitung von Professor Dr. Wolfgang Marquardt, dem ehemaligen Vorsitzenden des Wissenschaftsrats, vorgenommen. Das Evaluationsgutachten wurde Anfang 2018 vorgelegt.

Weitere Informationen:
https://www.einsteinfoundation.de/medien/pressemitteilungen/2018/21032018-0618/ (https://www.einsteinfoundation.de/medien/pressemitteilungen/2018/21032018-0618/ )