Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller zur aktuellen Lage am Arbeitsmarkt

Pressemitteilung vom 27.04.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, erklärt zu den heute von der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für den Monat April 2018:

„Insgesamt sind wir auf dem Arbeitsmarkt noch besser als in früheren Jahren über den Winter gekommen, und die Aprilwerte sind erfreulich. Besonders ermutigend ist die Feststellung der Experten, dass sich die nach wie vor positive Situation inzwischen auch für die Bürgerinnen und Bürger auszahlt, die es bislang schwerer als die weiterhin sehr gesuchten Fachkräfte haben, eine Anstellung zu bekommen. Es ist gut, dass wir in der Stadt weniger Langzeitarbeitslose haben und dass weniger Familien von Grundsicherung leben müssen.“

Der Regierende Bürgermeister unterstrich, dass der Senat seine erfolgreiche Arbeits- und Wirtschaftspolitik fortsetzen müsse: „Wir sind arbeitsmarktpolitisch nicht am Ziel. Ich halte daran fest, dass wir nach vielen Jahrzehnten auch in unserer Stadt Vollbeschäftigung erreichen können und wollen. Aber das gelingt nicht von allein. Gerade für die Schwächeren müssen wir die Angebote weiter verbessern. Dabei hilft uns die wichtige Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur, aber auch mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden. Vollbeschäftigung ist kein abstrakter Wert an sich, sondern Vollbeschäftigung bedeutet die Verwirklichung der Forderung nach guter Arbeit für alle. Dieses Ziel zu formulieren und damit die Verantwortung der Akteure in Wirtschaft und Arbeitswelt einzufordern, ist gerade im Vorfeld des Tags der Arbeit geboten. Ein Leben ohne Beschäftigung bedeutet für jede und jeden Betroffenen und deren Familien Lebenszeit ohne Sicherheit und Perspektive.“

Nach Angaben der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Arbeitsagentur sind im April 2018 in Berlin 159.960 Personen arbeitslos gewesen – 1812 weniger als im Vormonat und etwa 11.500 weniger als im Vorjahresmonat. Die Quote lag bei 8,4 Prozent – 0,1 Prozentpunkte unter der Vormonatsquote. Dieser Wert hatte im April 2017 noch bei 9,2 Prozent gelegen.