Sünder zum 50-jährigen Jubiläum des TV-Magazins „Kontraste“

Pressemitteilung vom 17.01.2018

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Chefin des Presse- und Informationsamtes des Landes Berlin, Claudia Sünder, erklärt zum 50-jährigen Jubiläum des Magazins „Kontraste“ vom Rundfunk Berlin-Brandenburg am 18. Januar 2018:

„Der Senat von Berlin beglückwünscht die Macherinnen und Macher von Kontraste zum halben Jahrhundert. Seit 1999 präsentieren die Moderatorinnen Petra Lidschreiber, Silke Böschen und Astrid Frohloff dieses erfolgreiche, eng mit Berlin, den Menschen in unserer Region, dem aktuellen politischen Geschehen und unserem gemeinsamen historischen Schicksal verbundene politische Magazin. Unvergessen sind mindestens älteren Zuschauerinnen und Zuschauern aus der Zeit nach 1968, dem politisch in West-Berlin und insbesondere in der damaligen CSSR so spannenden ersten Jahr, aber auch noch die Moderatoren Peter Pechel und Peter Schultze.“

Sünder weiter: „Ihre beiden Nachfolger Joachim Braun und Jürgen Engert erlebten mit Mauerfall und Einigungsprozess thematisch und journalistisch Sternstunden der als ‚Ost-West-Magazin‘ gestarteten Sendung. Für engagierten und mutigen deutsch-deutschen Journalismus steht der Kontraste-Mitarbeiter Roland Jahn. Seinen Kontakten verdankten die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht zuletzt in Ostberlin und der DDR selber die weltbewegenden Fernsehbilder der Montagsdemonstrationen im Herbst 1989. Wir freuen uns auf viele weitere Sendungen Kontraste mit kritischen, professionell recherchierten Beiträgen. Engagierter und mutiger Journalismus war wichtig und bleibt wichtig für unsere Gesellschaft und unser demokratisches Gemeinwesen.“

Die erste der bis heute insgesamt 618 Sendungen von „Kontraste“ wurde am 18. Januar 1968 vom damaligen Sender Freies Berlin ausgestrahlt.