Bericht über „Prima Klima an Berlins Gebäuden: Initiative für grüne Dächer und Fassaden“ beschlossen

Pressemitteilung vom 14.11.2017

Aus der Sitzung des Senats am 14. November 2017:

Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, einen Bericht zum Thema „Prima Klima an Berlins Gebäuden: Initiative für grüne Dächer und Fassaden“ beschlossen. Das Abgeordnetenhaus hatte in der vergangenen Legislaturperiode den Senat aufgefordert über Gebäudebegrünung zu berichten.

Für den Senat ist eine aktive Umweltpolitik die Basis für ein lebenswertes Berlin. Insbesondere in den eng bebauten Innenstadtbezirken sollen die Begrünung von Innenhöfen, Fassaden und Baumscheiben vorangetrieben sowie Kita- und Schulgärten unterstützt werden. Begrünungen können dazu beitragen, das Stadtklima und die Aufenthaltsqualität zu verbessern und die biologische Vielfalt zu erhöhen.

Der Bericht zeigt auf, was Berlin bisher unternommen hat. Er beschreibt die Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich, geht auf bundesweite und internationale Vernetzung ein, z.B. den Weltkongress „Gebäudegrün“ im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung, und erläutert Vorgaben für öffentliche Neubauten und Gebäudesanierungen.

Der Senat will die Aktivitäten zur Gebäudebegrünung verstärken. So wurde in den Richtlinien der Regierungspolitik ein „Tausend-Grüne-Dächer-Programm“ verankert. Bei den Berliner Wasserbetrieben soll die „Berliner Regenwasseragentur“ geschaffen werden, die den Senat bei der Erstellung und Umsetzung eines Berliner Regenwasserkonzeptes und der Realisierung des „Tausend-Grüne-Dächer-Programms“ unterstützen wird.