Startschuss für Kampagne „Farben bekennen“ mit Staatssekretärin Sawsan Chebli am 13.11.17

Pressemitteilung vom 09.11.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Wir laden Sie ein zur Pressekonferenz zum Start der Kampagne „Farben bekennen“ mit Sawsan Chebli, Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales und Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund, am Montag, 13.11.2017, um 14 Uhr in den Louise-Schroeder-Saal des Roten Rathauses.

Die öffentliche Debatte um Migration ist geprägt von einem verzerrten Bild, das Geflüchtete oft als nicht integrierwillig oder nicht integrierbar abstempelt. Die Protagonistinnen und Protagonisten der Kampagne „Farben bekennen“, die auf der Pressekonferenz anwesend sein werden, beweisen mit ihrem Engagement, wie falsch und realitätsfern dieses Bild ist. Über Plakate und Videos transportieren die Geflüchteten ihre Botschaften: was sie an ihrer neuen Heimat Berlin begeistert, was für sie „typisch deutsch“ ist und wie sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Präsentiert wird auch ein Social-Media-Wettbewerb, bei dem Berlinerinnen und Berliner aufgerufen sind, eine Botschaft zu senden, was für sie „typisch deutsch“ ist. Wer die originellsten Antworten schickt, hat die Chance bei einem speziellen Weihnachtsfest – u.a. mit Auftritten von Fetsum und Max Prosa – im Roten Rathaus dabei zu sein.

Sawsan Chebli: „Wir zeigen bei ,Farben Bekennen‘ Menschen, die sich einbringen, etwas zurückgeben wollen, Verantwortung übernehmen für das Land, dem sie sich inzwischen verpflichtet fühlen. Aber auch wir müssen Farben bekennen, denn es reicht nicht, wenn wir von der Seitenlinie die Geschehnisse im Land kommentieren. Jeder von uns muss einen Beitrag leisten gegen jene, die spalten, gegen Hass und Hetze. Lassen Sie uns gemeinsam Farben bekennen und ein Zeichen setzen für ein Berlin ohne Hass.“