Müller zum 500-jährigen Reformationsjubiläum

Pressemitteilung vom 30.10.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, zum 500-jährigen Reformationsjubiläum:

„Das heutige Berlin, als Stadt der Freiheit und Symbol für Offenheit, Toleranz und Vielfältigkeit, wäre ohne das Erbe Martin Luthers nicht denkbar. Das 500-jährige Jubiläum der Reformation ist ein Grund zur Feier und Freude für alle – unabhängig der religiösen Gesinnung.

Mit der Übersetzung ins Deutsche hat Luther die Bibel seinen Mitmenschen geöffnet. Jeder sollte die Heilige Schrift lesen und seinen Weg zum Glauben in Eigenverantwortung ohne autoritäre Vorgaben finden können. Der Wunsch nach einer offenen freien Gemeinschaft ist auch heute noch spürbar und führt viele Menschen nach Berlin, in die Reformationsstadt Europas.“