Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Aufgabe einer Teilfläche der Sportanlage Bruno-Bürgel-Weg für Errichtung des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Union Berlin

Pressemitteilung vom 05.09.2017

Aus der Sitzung des Senats am 5. September 2017:

Der Senat hat heute auf Vorlage des Innen- und Sportsenators Andreas Geisel beschlossen, Teilflächen der Sportanlage Bruno-Bürgel-Weg 63 in Treptow-Köpenick aufzugeben.

Er schließt sich damit der Absicht des Bezirksamtes Treptow-Köpenick an, eine überwiegende Teilfläche der Sportanlage (36.800 m²) dem 1. FC Union Berlin im Wege eines Erbbaurechtsvertrages für 65 Jahre zur Verfügung zu stellen. Die Aufgabe der öffentlichen Sportfläche erfolgt gemäß § 7 Abs. 2 Sportförderungsgesetz (SportFG) in überwiegendem öffentlichem Interesse an einer anderen Nutzung.

Durch die Vergabe werden die Pachtgrundstücke anderer Sportvereine am Standort nicht beeinträchtigt. Die Zu- und Abfahrt zu ihren Sportanlagen wird verlegt.

Der 1. FC Union Berlin wird die Fläche nutzen, um ein modernes Nachwuchsleistungszentrum zu errichten, das sowohl erweiterte Spiel- und Trainingsflächen als auch ein Funktionsgebäude umfassen wird. Im Funktionsgebäude werden neben den üblichen Umkleide-, Medizin- und Physiobereichen auch eine Jugendgeschäftsstelle, ein Internat und Schulungsräume untergebracht.

Die Vorlage wird nun dem Abgeordnetenhaus zur Zustimmung unterbreitet.