Müller zum Tod von Eberhard Jäckel

Pressemitteilung vom 17.08.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, erklärt zum Tod des Historikers Eberhard Jäckel:

„Wir haben mit Eberhard Jäckel einen engagierten Kämpfer gegen das Vergessen verloren. In seinen herausragenden historischen Arbeiten hat Jäckel die deutsche Erinnerungskultur analysiert und sie gleichzeitig aktiv mitgeprägt. Seinem Mitwirken und Einsatz ist es zu verdanken, dass in Berlin ein Denkmal für die ermordeten Juden Europas steht – eine Erinnerung und nötige Mahnung an uns alle.“