Müller zum Insolvenzantrag von Air Berlin

Pressemitteilung vom 15.08.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sagte zum heute von Air Berlin gestellten Insolvenzantrag:

„Der von Air Berlin gestellte Antrag auf Insolvenz ist ein erster wichtiger Schritt für eine langfristige Lösung. Wichtig ist, dass sich jetzt die richtigen Partner finden, um eine verlässliche Perspektive und den bereits eingeleiteten Restrukturierungsprozess umzusetzen. Air Berlin ist seit vielen Jahren ein wichtiger Botschafter für die Stadt und ein großes Unternehmen in der Berliner Region mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Jetzt geht es darum, dafür zu sorgen, dass möglichst viele Arbeitsplätze in unserer Region erhalten bleiben. Berlin wird alles tun, was in seiner Macht steht, um dies zu unterstützen. Auch vor diesem Hintergrund freue ich mich über die Signale insbesondere der Lufthansa, hinsichtlich ihres Engagements.“

Müller weiter: „Der Überbrückungskredit der Bundesregierung ist ein erster wichtiger Schritt. Bundeswirtschaftsministerin Zypries hat damit die Basis dafür geschaffen, dass jetzt der Flugbetrieb weitergehen kann und gerade in der Urlaubszeit alle Passagiere an ihr Ziel und wieder nach Hause kommen.“