Müller: „Städtepartnerschaft mit Los Angeles im 50. Jubiläumsjahr mit neuen Initiativen zu Wirtschaft und Klimaschutz“

Pressemitteilung vom 04.07.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat im Vorfeld des heute beginnenden mehrtägigen Besuchs des Bürgermeisters von Berlins amerikanischer Partnerstadt Los Angeles, Eric Garcetti, und seiner großen Delegation unterstrichen, dass die nunmehr 50 Jahre bestehende transatlantische Städtepartnerschaft nach wie vor von auch in Zukunft tragfähigen gemeinsamen Werten, Grundüberzeugungen und politischen Zielsetzungen geprägt ist.

Müller: „Ganz oben auf der Agenda unserer beiden Metropolen stehen die neuen Initiativen unserer partnerschaftlichen Kooperation im Wirtschaftsbereich und die gemeinsame Sorge um die Zukunft des Klimaschutzes. Los Angeles und Berlin arbeiten gemeinsam an innovativen Wirtschaftskooperationen zwischen den Städten und missbilligen die vom amerikanischen Präsidenten angekündigte Kündigung des Pariser Abkommens durch die USA. Wir werden in unseren Gesprächen neben den offiziellen Terminen hier in Berlin miteinander ausloten, inwieweit wir uns auf unserer internationalen städtischen Ebene effektiv vernetzen können, um insbesondere die Ziele des Klimaschutzes konkret und erfolgreich weiter zu verfolgen. Damit knüpfe ich an unsere Bemühungen zur engeren Zusammenarbeit der großen Städte weltweit auf der Metropolis-Konferenz vor kurzem in Montreal an, aber auch an die Anstrengungen der von meinem Amtskollegen Garcetti geführten amerikanischen Bürgermeister-Gruppe der Climate Mayors.“

Der Regierende Bürgermeister weiter: „Unsere Partnerschaft mit Los Angeles ist als unsere älteste Städtepartnerschaft Ausdruck der Freundschaft Berlins mit den Vereinigten Staaten von Amerika, und diese Partnerschaft wird auf amerikanischer Seite von zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Sponsoren und Unternehmen mitgetragen. Uns verbinden gemeinsame Erfahrungen. Ich denke an die Berliner Blockade, während der die Amerikaner von Besatzern zur Schutzmacht wurden, oder an die historische Berliner Rede von John F. Kennedy, dessen 100. Geburtstag wir auch in unserer Stadt vor kurzem begangen haben. Die deutsch-amerikanische Freundschaft hat manche Krise überstanden. Ich bin optimistisch, dass uns das auch aus der heutigen Situation heraus von neuem gelingen wird. Ich nehme es als ein Zeichen, dass mein Kollege Garcetti auch am amerikanischen Unabhängigkeitstag in der ‚Stadt der Freiheit‘ sein wird.“

Der Regierende Bürgermeister begrüßt seinen amerikanischen Gast am 4. Juli offiziell im Berliner Rathaus. Beide Bürgermeister werden nach der Eröffnung des Hoffestes des Regierenden Bürgermeisters von der Bühne Ansprachen an die Gäste halten und anschließend gemeinsam über das Festareal in den Rathaushöfen und im Außengelände gehen (Bild- und Tonberichterstattung möglich im Rahmen der Hoffest-Berichterstattung; Berliner Rathaus, 10178 Berlin).

Am Mittwoch, den 5. Juli, um 10.40 Uhr sprechen Müller und Garcetti bei der feierlichen Widmung des Mercedes-Platzes (10243 Berlin) vor der vom in Los Angeles ansässigen Unternehmen Anschutz Entertainment Group erbauten Mercedes-Benz Arena. In Anwesenheit beider Bürgermeister und der Wirtschaftsdelegation aus Los Angeles wird eine Platte im Boden eingelassen. Sie trägt die Aufschrift „Los Angeles – Berlin. Celebrating 50 Years of Sister City Partnership. July 5th 2017“ (Wort-Bild-Termin; 10.40 Uhr).

Am Mittag um 12.45 Uhr findet mit der Einzeichnung Garcettis ins Goldene Buch von Berlin der offizielle Akt der Würdigung des Jubiläums der Städtepartnerschaft statt (Wort-Bild-Termin; PanAm Lounge, Budapester Straße 43, 10787 Berlin). Das Goldene Buch ist im Unterschied zum Gästebuch der Stadt neben Eintragungen gekrönter Häupter, von Staatsoberhäuptern, Regierungschefs, Außenministern und des deutschen Bundespräsidenten auch den Bürgermeistern der 17 Partnerstädte Berlins vorbehalten. Nach der Eintragung gibt Michael Müller für seinen amerikanischen Gast und dessen Begleitung ein Essen.

Die Partnerschaft der deutschen Hauptstadt wurde am 27. Juni 1967 geschlossen. Sie ist die älteste Berlins und die einzige, die unsere Stadt mit einer Metropole unterhält, die keine Hauptstadt ist. Weitere Informationen über die Städtepartnerschaft Berlins mit Los Angeles finden Sie auf Berlin.de unter http://www.berlin.de/rbmskzl/politik/internationales/staedtepartnerschaften/los-angeles/artikel.9836.php sowie unter https://www.berlin-losangeles.com Informationen zur Organisation der Climate Mayors finden Sie auf deren Internetseite http://www.climate-mayors.org.