Müller zum Global Mayoral Forum: „Städte müssen Synergien bei der Zuwanderung bündeln“

Pressemitteilung vom 27.06.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Anlässlich des 4. Global Mayoral Forum on Human Mobility, Migration and Development fordert der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die Synergien von Städten bei gemeinsamen Herausforderungen wie Zuwanderung stärker zu bündeln: „Die Integration von Zugewanderten und Geflüchteten erfolgt durch und mit den Menschen in den Städten vor Ort. Allein in die Metropole Berlin sind zwischen 2014 und 2016 rund 100.000 Geflüchtete gekommen. Andere Städte haben noch weitaus mehr Menschen aufgenommen. Ich freue mich daher sehr, wenn wir uns im Mayoral Forum und Netzwerken wie Metropolis zusammenschließen, um gemeinsame und erfolgreiche Strategien für Zuwanderung und Integration zu entwickeln.“
Der Regierende Bürgermeister von Berlin ist Gastgeber des Mayoral Forums am 26. und 27. Juni, bei dem Stadtoberhäupter aus den größten Metropolen der Welt im Berliner Rathaus zusammenkommen, um sich über Maßnahmen zur Integration von Zugewanderten auszutauschen.
Die Ergebnisse des Mayoral Forums werden anschließend im Rahmen des Global Forum on Migration und Development (GFMD) präsentiert. Das GFMD ist eine gemeinsame Initiative der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen zu einem internationalen Dialog zu Migrations- und Entwicklungspolitik und wird dieses Jahr von Deutschland und Marokko gemeinsam vom 28. bis 30. Juni in Berlin ausgerichtet. Weitere Informationen zum Global Forum on Migration and Development finden Sie auf gfmd.org.