Böhning zeichnet Preisträger des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus

Pressemitteilung vom 16.06.2017

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Senatskanzlei, Björn Böhning, wird am Montag, den 19. Juni 2017, um 15 Uhr im Festsaal des Berliner Rathauses eine Rede aus Anlass der Preisverleihung „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ halten. (Wort-Bild-Termin) Der Preis wird seit dem Jahr 2000 vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ und geht auf eine Initiative der Bundesministerien für Inneres und Justiz zurück. Insgesamt werden neun Preise für die Region Berlin-Brandenburg überreicht, davon allein sieben an Berliner Initiativen. Die Preise sind mit 1000 bis 5000 Euro dotiert.

Böhning: „Die heutige Preisverleihung ist ein Festakt der Zivilgesellschaft und bezeugt die Vielfalt ehrenamtlichen Engagements in der Region und insbesondere in der deutschen Hauptstadt. Jede der hier ausgezeichneten Initiativen setzt ein Beispiel, das anderen Mut macht und zu eigenem Einsatz ermuntert. In Berlin fördert der Senat mit einer Vielzahl von Maßnahmen die Bemühungen von Bürgerinnen und Bürgern, das Gemeinwesen mit gelebter Demokratie zu bestärken, Minderheiten zu schützen und zu unterstützen, Geflüchtete zu integrieren und Gewalt und Rassismus entgegenzutreten. Ich möchte mich im Namen des Regierenden Bürgermeisters und des Senats von Berlin von Herzen bei allen Beteiligten für ihren Einsatz bedanken.“

Hinweis für die Medien: Um Anmeldung unter presse-information@senatskanzlei.berlin.de wird gebeten.