Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Aktivierung innerstädtischer Brachflächen Senatsbeschluss trägt hoher Wohnungsnachfrage Rechnung

Pressemitteilung vom 21.03.2017

Aus der Sitzung des Senats am 21. März 2017:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, eine Berichtigung des Berliner Flächennutzungsplans im Bereich „Stallschreiberstraße“ im Bezirk Mitte beschlossen. Durch diesen Schritt werden Brachflächen im ehemaligen Mauerstreifen für innerstädtischen Wohnungsbau aktiviert und so die Entwicklung des Quartiers vorangetrieben.

Im Rahmen des Bauprojektes sollen über 500 Wohnungen entstehen, wobei das Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung zur Anwendung kommt. Im Fall der Stallschreiberstraße bedeutet dies konkret, dass 130 der neuen Wohnungen Berlinerinnen und Berlinern mit geringem Einkommen zugutekommen. Diese Wohnungen werden durch die HOWOGE übernommen. Auf dem Areal werden darüber hinaus verschiedene soziale Einrichtungen entstehen bzw. ausgebaut.

Die Darstellung der geplanten Wohnbaufläche weicht von den bisherigen Darstellungen des Flächennutzungsplans als Gemeinbedarfsfläche ab. Mit seinem heutigen Beschluss trägt der Senat der hohen Wohnungsnachfrage Rechnung.