Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Regisseur und Nachwuchskünstlerin des Jahres: Müller beglückwünscht Barrie Kosky und Elsa Dreisig

Pressemitteilung vom 29.09.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Im Rahmen der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift „Opernwelt“ sind zwei Persönlichkeiten der Berliner Opernszene ausgezeichnet worden. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat dem Intendanten der Komischen Oper Berlin, Barrie Kosky, zur Auszeichnung mit dem Titel „Regisseur des Jahres“ gratuliert. Außerdem beglückwünscht Müller die Sopranistin Elsa Dreisig zum Titel einer „Nachwuchskünstlerin des Jahres“. Dreisig war in mehreren Rollen an der Staatsoper Berlin zu erleben

Müller: „Die Auszeichnungen ‚Regisseur des Jahres‘ und ‚Nachwuchskünstlerin des Jahres‘ für Barrie Kosky und Elsa Dreisig zeigen einmal mehr den Rang der Opernstadt Berlin und der an unseren Häusern tätigen Künstlerinnen und Künstler. Die Ehrungen machen deutlich, dass die Welt der Oper das künstlerische Potenzial unserer kosmopolitisch ausgerichteten Kunstmetropole zu würdigen weiß. Ich freue mich jetzt umso mehr auf Koskys Neuinszenierung von ‚Die Perlen der Cleopatra‘, die ab Dezember auf dem Spielplan der Komischen Oper Berlin steht.“

Die Fachzeitschrift „Opernwelt“ hat Kosky für seine Inszenierung des „Macbeth“ am Opernhaus Zürich mit dem renommierten Titel ausgezeichnet.