Müller übereicht Professor Martin Wiebel Bundesverdienstkreuz

Pressemitteilung vom 22.08.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller,
übergibt dem Dramaturgen, Redakteur und Filmproduzenten Professor Martin Wiebel am 23. August 2016 um 11.30 Ihr in seinem Amtszimmer im Berliner Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Wort-Bild-Termin). Die Ordensaushändigung erfolgt im Auftrag des Bundespräsidenten.

Müller: „Martin Wiebel ist ein Berliner, der am Rhein seine künstlerische und berufliche Wirksamkeit entfaltet hat. Wiebels Verdienst liegt in dem erfolgreichen Bemühen, Fernsehen, Fernsehspiele und Filmproduktionen zu machen, die hohen intellektuellen und ästhetischen Ansprüchen genügen und die überdies auch international erfolgreich sind. Zu den ersten Stationen in Wiebels Berufsbiografien gehören Freie Universität, Freie Volksbühne und das ‚Spandauer Volksblatt‘. Unserer und seiner Stadt ist Wiebel nach wie vor und bis heute tätig verbunden. Sein Engagement gehört dem KulturRaum Zwingli in dem ehrwürdigen Kirchenbau im Quartier am Rudolfplatz. Zum herausragenden künstlerischen Schaffen tritt bei Martin Wiebel also noch ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement an einem besonderen Platz in unserer besonderen Stadt, und das ist in der Tat aller Ehren wert.“

Weitere Informationen über den KulturRaum Zwingli-Kirche e.V. finden Sie auf der Internetseite http://www.kulturraum- zwinglikirche.de zwinglikirche.de.